Die Suchmaschine des Deutschen Bildungsservers für Weiterbildungskurse
IWWB und DIPF-Logo

Baden-Württemberg: Programm soll spezielle Weiterbildungsangebote für Akademiker ab 40 entwickeln

Dritte Ausschreibungsrunde des Förderprogramms »Wissenschaftliche Weiterbildung für ältere Akademikerinnen und Akademiker« gestartet.


Die baden-württembergischen Hochschulen sollen spezielle Weiterbildungsangebote für Akademikerinnen und Akademiker ab 40 Jahre schaffen. Hierzu hat das Sozialministerium in Kooperation mit dem Wissenschaftsministerium die dritte Ausschreibungsrunde des Förderprogramms »Wissenschaftliche Weiterbildung für ältere Akademikerinnen und Akademiker« gestartet. Das auf die Förderperiode 2007-2013 ausgelegte Programm wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) unterstützt. Antragsberechtigt sind alle Hochschulen des Landes Baden-Württemberg.


Klaus Tappeser, Ministerialdirektor im Wissenschaftsministerium, betonte die Bedeutung der wissenschaftlichen Weiterbildung: »Angesichts des sich verschärfenden demographischen Wandels, der technologischen Entwicklung und des internationalen Wettbewerbs hat lebenslanges Lernen für die Stärkung des Potenzials der Arbeitnehmer und damit die Sicherung ihrer Arbeitsplätze enorme Bedeutung. Mit gezielten Weiterbildungsangeboten können wir Akademikerinnen und Akademiker unterstützen, ihre Kenntnisse zu erneuern, und damit ihre Chancen am Arbeitsmarkt erhöhen«.


Durch das Programm können neue Angebote, aber auch die Weiterentwicklung bestehender Angebote gefördert werden, zum Beispiel Programme, die nach der Familienphase den Einstieg in den Arbeitsprozess erleichtern oder auch für Personen mit ausländischem Abschluss, die für den hiesigen Arbeitsmarkt qualifiziert werden sollen.


Die Hochschulen können bis zum 30. September 2010 Anträge bei der L-Bank Baden-Württemberg stellen. Die Auswahl der zu fördernden Projektanträge erfolgt durch das Sozialministerium auf der Grundlage eines Vorschlags des Wissenschaftsministeriums. Insgesamt stehen für die dritte Ausschreibungsrunde bis zu 6,4 Millionen Euro zur Verfügung.


Seit 2008 fördert Baden-Württemberg aus dem ESF die wissenschaftliche Weiterbildung älterer Akademikerinnen und Akademiker im Land. Für die entsprechenden Projekte im Förderzeitraum 2008 - 2013 werden insgesamt 6,88 Millionen Euro bereitgestellt. (13.09.2010, prh)

 

Gebärdensprache-Icon Leichte-Sprache-Icon DIPF-Logo

IWWB vernetzt

Diese Seite teilen auf

f Facebook t Twitter

Immer aktuell informiert per

f Facebook t Twitter

o)) RSS

Zum Seitenanfang