Die Suchmaschine des Deutschen Bildungsservers für Weiterbildungskurse
IWWB und DIPF-Logo

Brandenburg: Herausragende Projekte der Weiterbildung gesucht

Land Brandenburg

Wettbewerb um den Weiterbildungspreis 2018 ist gestartet 

»Weiterbildung in Brandenburg: kreativ – vielfältig – zukunftsweisend« - unter diesem Motto schreiben das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) und der Landesbeirat für Weiterbildung in Zusammenarbeit mit dem Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM) den »Weiterbildungspreis des Landes Brandenburg« aus. Schirmherrin des Wettbewerbs ist Bildungsministerin Britta Ernst. Teilnahmeberechtigt sind alle Weiterbildungseinrichtungen sowie deren Träger und kooperierende Verbünde im Land Brandenburg.

Gesucht werden herausragende Projekte der Weiterbildung, Modelle oder Initiativen für das lebenslange Lernen von Erwachsenen im Land Brandenburg. Insbesondere Projekte, die neue Ansätze in der Weiterbildungsarbeit aufzeigen, eine besondere Qualität und Kreativität aufweisen, innovative Wege bei der Gewinnung von Zielgruppen verfolgen oder beispielhaft zum lebenslangen Lernen motivieren.

Der Weiterbildungspreis wird seit 2002 alle zwei Jahre vergeben. Es werden drei Preise vergeben: Der erste Platz ist mit 1.000 Euro dotiert, die beiden zweiten Plätze mit je 500 Euro. Die Nominierung der Preisträger erfolgt durch eine unabhängige, ehrenamtliche Fachjury.

Wer kann teilnehmen?
Teilnehmen am Wettbewerb können alle Weiterbildungsorganisationen oder kooperierende Verbünde im Land Brandenburg.

Was wird ausgezeichnet?
Auch in diesem Jahr werden wieder drei Preise vergeben. Der erste Preis ist mit 1000 Euro dotiert, die beiden zweiten Plätze mit jeweils 500 Euro. Ausgezeichnet werden beispielhafte Angebote, Projekte oder Initiativen der Weiterbildung von Erwachsenen, die nach dem 1.1.2016 abgeschlossen wurden oder die jetzt kurz vor dem Abschluss stehen.

Bis wann kann ich meinen Beitrag einreichen?
Einsendeschluss für die Wettbewerbsbeiträge ist Montag, der 15. April 2018.

Wie sende ich meinen Beitrag ein?
Ihr Beitrag sollte auf fünf bis maximal zehn Seiten Ihr Projekt beschreiben; die erbetenen Angaben für die Jury finden Sie im Wettbewerbsfaltblatt. Bitte benutzen Sie das Formular für die Wettbewerbsbeiträge (siehe Link weiter unten) oder gestalten Sie Ihren Beitrag entsprechend der Gliederung im Formular.

Sie können Ihren Beitrag per E-Mail einsenden oder ihn als Brief schicken, an Birgit Hensel, LISUM.

Wer beurteilt die Beiträge?
Die eingereichten Wettbewerbsbeiträge werden von einer unabhängigen, ehrenamtlich tätigen Jury bewertet.

Wann wird der Preis vergeben?
Die Festveranstaltung zur Preisverleihung findet am 6. Juni 2018 statt.

An wen kann ich mich mit Fragen wenden?
Bitte wenden Sie sich mit Fragen zum Weiterbildungspreis an Birgit Hensel, Tel.: 03378. 209- 432


(23.02.2018, prh)

Weitere Informationen im Wettbewerbsflyer (PDF, 2 Seiten)

Zum Antragsformular (Word-Text, 3 Seiten)

 

Gebärdensprache-Icon Leichte-Sprache-Icon DIPF-Logo

IWWB vernetzt

Diese Seite teilen auf

f Facebook t Twitter

Immer aktuell informiert per

f Facebook t Twitter

o)) RSS

Zum Seitenanfang