Die Suchmaschine des Deutschen Bildungsservers für Weiterbildungskurse
IWWB und DIPF-Logo

Bremen: Studieren ohne Abi

Die wisoak – Wirtschafts- und Sozialakademie der Arbeitnehmerkammer Bremen gGmbH – und die Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg haben gemeinsam mit drei weiteren Bildungsträgern im Nordwesten einen Kooperationsvertrag abgeschlossen. Die anderen Unterzeichner sind die Oldenburgische Industrie- und Handelskammer (IHK), die IHK für Ostfriesland und Papenburg sowie der Industriemeisterverband Deutschland.

Der Vertrag hat den Zweck, die Zusammenarbeit in der berufsbegleitenden Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte innerhalb der Metropolregion Bremen-Oldenburg zu verbessern. Mit der Kooperation strebt die wisoak an, den TeilnehmerInnen ihrer Weiterbildungen den Übergang zur akademischen Ausbildung zu erleichtern.

ArbeitnehmerInnen aus berufsbegleitenden Qualifizierungen, die Interesse an dem - ebenfalls berufsbegleitenden - Bachelorstudiengang »Business Administration« für Führungskräfte in mittelständischen Unternehmen an der Universität Oldenburg haben, profitieren direkt von der Vernetzung der Kooperationspartner. Sie können ihre Vorqualifikationen anrechnen lassen und erhalten zwischen den Institutionen abgestimmte Informationen darüber, welche Angebote beruflicher und hochschulischer Weiterbildung kombiniert werden können.

Die wisoak plant, die Lernanteile in ihren berufsbegleitenden Weiterbildungen, die von Universitäten angerechnet werden, zu erhöhen. Das soll insbesondere Fortbildungen mit den Abschlüssen Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in, Fachwirt/in und Fachkaufmann/-frau zugute kommen. Ziel ist, möglichst allen der jährlich 700 TeilnehmerInnen von berufsbegleitenden Weiterbildungsveranstaltungen - davon jährlich 400 Absolvent/innen - die Möglichkeit zu gewähren, unter Anerkennung ihrer Leistungen bei der wisoak ein verkürztes berufsbegleitendes Studium in Oldenburg aufzunehmen. (07.04.2010, prh)

 

Gebärdensprache-Icon Leichte-Sprache-Icon DIPF-Logo

IWWB vernetzt

Diese Seite teilen auf

f Facebook t Twitter

Immer aktuell informiert per

f Facebook t Twitter

o)) RSS

Zum Seitenanfang