Die Suchmaschine des Deutschen Bildungsservers für Weiterbildungskurse
IWWB und DIPF-Logo

Bundesweite Fort- und Weiterbildungsangebote für Mathematik-Lehrkräfte

Deutsche Telekom Stiftung richtet Nationales Zentrum für Lehrerbildung im Fach Mathematik in Berlin ein.


Die Deutsche Telekom Stiftung richtet ein Nationales Zentrum für Lehrerbildung in Mathematik ein. Schon mit Beginn des Wintersemesters 2011/2012 wird das Zentrum, das unter Führung der Humboldt-Universität Berlin entsteht und Fort- und Weiterbildungen für Mathematik-Fortbildner und -Lehrkräfte anbietet, den Betrieb aufnehmen. Die Humboldt-Universität und fünf weitere Hochschulen konnten sich als Konsortium in einer bundesweiten Ausschreibung der Stiftung durchsetzen. Insgesamt hatten sieben Konsortien aus 25 Hochschulen Anträge eingereicht. In den Aufbau und Betrieb des Zentrums investiert die Deutsche Telekom Stiftung in den kommenden fünf Jahren fünf Millionen Euro.

Die Arbeit des Zentrums wird sich zunächst auf das Fach Mathematik konzentrieren. Perspektivisch soll sich die Institution auch um die fachwissenschaftliche und fachdidaktische Fort- und Weiterbildung in den anderen MINT-Fächern Informatik, Naturwissenschaften und Technik kümmern. Ein Beirat aus Lehrerfortbildungsexperten der Bundesländer wird das Projekt begleiten.

»Die Qualität der eingereichten Konzepte war sehr hoch. Alle Bewerber haben eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass sie in der Lage wären, eine Institution aufzubauen, die als eine zentrale Anlaufstelle für die Verbesserung der mathematischen Bildung in Deutschland dienen kann«, erläutert Professor Jürgen Baumert, Vorsitzender der internationalen Expertenjury, die die Anträge geprüft und bewertet hat. Das Gewinnerkonzept hat vor allem durch die enge Verknüpfung von Forschung und Lehre im Bereich Fort- und Weiterbildung überzeugt, aber auch durch das geplante Netzwerk aus Hochschulen, Lehrerbildungseinrichtungen und Bildungsadministration.

Zum Siegerkonsortium gehören neben der Humboldt-Universität Berlin die Freie Universität Berlin, die Deutsche Universität für Weiterbildung in Berlin, die Ruhr-Universität Bochum, die Universität Duisburg-Essen und die Universität Paderborn. Das Konzept des Hochschulkonsortiums sieht unter anderem vor, eine Online-Plattform aufzubauen, die Mathematiklehrkräfte und –Fortbildner über aktuelle Entwicklungen in Forschung und Lehre informiert und entsprechende Informations- und Arbeitsmaterialien zur Verfügung stellt. Darüber hinaus ist die Einrichtung eines Master-Weiterbildungsstudiengangs für Fortbildner geplant.

  (27.06.2011, prh)

Deutsche Telekom-Stiftung

 

Gebärdensprache-Icon Leichte-Sprache-Icon DIPF-Logo

IWWB vernetzt

Diese Seite teilen auf

f Facebook t Twitter

Immer aktuell informiert per

f Facebook t Twitter

o)) RSS

Zum Seitenanfang