Die Suchmaschine des Deutschen Bildungsservers für Weiterbildungskurse
IWWB und DIPF-Logo

Chancen und Risiken aus der demografischen Entwicklung für die Berufsbildung in den Regionen (Bonn)

Informationen des Veranstalters

vom 26.09.2013 bis zum 27.09.2013

Weniger Schulabsolventen, mehr unbesetzte Ausbildungsplätze, drohender Fachkräftemangel - der demografische Wandel hat den Ausbildungsmarkt in Deutschland erreicht. Aussagen wie diese finden sich inzwischen allerorts. Das Ausmaß des demografischen Wandels fällt allerdings regional keineswegs einheitlich aus. So gibt es zwar zahlreiche Regionen mit schrumpfender Bevölkerung - am stärksten davon betroffen sind Regionen im Osten Deutschlands. Nach wie vor gibt es aber auch Gegenden, die einen stetigen Bevölkerungszuwachs zu verzeichnen haben - dieser Trend zeigt sich vor allem im Süden Deutschlands. Das lässt erwarten, dass sich regionale Unterschiede auf dem Ausbildungsmarkt in Zukunft verfestigen, wenn nicht vergrößern. Anders formuliert: Auf der einen Seite wird es Verlierer, auf der anderen Seite Gewinner des demografischen Wandel geben. Im Zentrum der Fachtagung stehen daher die Chancen und die Risiken, die die Demografie für Ausbildung und Beschäftigung in Berufen und Regionen birgt. Die Auseinandersetzung mit der Thematik soll zunächst auf eher übergreifender Ebene und unter Berücksichtigung weiterer relevanter Determinanten (u.a. Wirtschafts- und Branchenstrukturen) erfolgen und anschließend regional- und berufsspezifisch in den Workshops vertieft und spezifiziert werden. Insgesamt sind vier Workshops vorgesehen:

  • Berufsbildungssystem und Ausbildungsmarkt
  • Regionale Arbeitsmärkte und Berufe
  • Regionale Projektionen
  • Berufs-, Bildungs- und Erwerbsverläufe

 

Gebärdensprache-Icon Leichte-Sprache-Icon DIPF-Logo

IWWB vernetzt

Diese Seite teilen auf

f Facebook t Twitter

Immer aktuell informiert per

f Facebook t Twitter

o)) RSS

Zum Seitenanfang