Die Suchmaschine des Deutschen Bildungsservers für Weiterbildungskurse
IWWB und DIPF-Logo

Europäisches Sprachensiegel 2011: Wettbewerb läuft

»Sprachenlernen in der Gemeinschaft – Ressourcen nutzen und Kompetenzen ausbauen« lautet das Thema des diesjährigen Wettbewerbs um das Europäische Sprachensiegel in Deutschland. Bis zum 9. Mai 2011 können Projektbewerbungen beim Pädagogischen Austauschdienst (PAD) der Kultusministerkonferenz eingereicht werden. Das Europäische Sprachensiegel wird in allen teilnehmenden Staaten am EU-Programm für lebenslanges Lernen ausgeschrieben.

Der Wettbewerb soll insbesondere für den Fremdsprachenerwerb sensibilisieren und innovative Methoden und Konzepte fördern. Die Auswahl der bis zu 15 Preisträger nimmt eine Expertenjury vor. Alle Preisträger erhalten unter anderem ein Preisgeld von 500 Euro. Verliehen werden die Sprachensiegel in der zweiten Septemberhälfte in Wien. An der Veranstaltung nehmen auch die Preisträger des Wettbewerbs um das Europäische Sprachensiegel in Österreich und aus der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens teil.

Der Begriff »Gemeinschaft« wird bei dem Wettbewerb weit gefasst. Er kann sich auf eine Schul- oder Hochschulgemeinschaft oder auch auf eine dörfliche Gemeinde oder städtische Kommune beziehen. Projekte, an die sich der Wettbewerb richtet, können verschiedenen Bereichen zugeordnet werden:

  • Projekte, bei denen sprachliche Ressourcen von Eltern, Schülerinnen und Schülern, Studierenden, Lehrkräften oder Arbeitnehmern mit anderer Erstsprache als Deutsch eingesetzt und gefördert werden.
  • Projekte, die den Aufbau einer Didaktik der Mehrsprachigkeit fördern und zeigen, auf welche Art und Weise Erzieherinnen, Lehrkräfte oder Dozenten die vorhandene sprachliche Vielfalt im Unterricht berücksichtigen können.
  • Projekte, bei denen mehrsprachiges Personal gezielt qualifiziert wird.
  • Projekte, die zeigen, wie Personen mit anderer Muttersprache als Deutsch am gesellschaftlichen Leben teilhaben können.

In Deutschland wechseln sich die Nationalen Agenturen im EU-Programm für lebenslanges Lernen bei der Austragung des Wettbewerbs ab. In diesem Jahr liegt die Verantwortung bei der Nationalen Agentur im PAD, die die Wettbewerbsunterlagen auf der Website bereit stellt. Das Europäische Sprachensiegel wird in allen teilnehmenden Staaten am EU-Programm für lebenslanges Lernen ausgeschrieben (27.01.2011, prh)

 

Gebärdensprache-Icon Leichte-Sprache-Icon DIPF-Logo

IWWB vernetzt

Diese Seite teilen auf

f Facebook t Twitter

Immer aktuell informiert per

f Facebook t Twitter

o)) RSS

Zum Seitenanfang