Die Suchmaschine des Deutschen Bildungsservers für Weiterbildungskurse
IWWB und DIPF-Logo

Jubiläum für das Weiterbildungsstipendium

In der Handwerkskammer Hamburg wurde am 23.05.2012 das 100.000ste Weiterbildungsstipendium des Bundesministeriums für Bildung und Forschung vergeben. Die Stipendiatin ist eine aus Turkmenistan stammende angehende Fleischermeisterin. Das Weiterbildungsstipendium fördert die berufsbegleitende Weiterbildung von Berufseinsteigern. Seit 1991 vergibt das BMBF die Stipendien im Rahmen der Begabtenförderung in der beruflichen Bildung, um die Zahl der Spitzenkräfte in diesem Bereich zu erhöhen.
 
In diesem Jahr stehen für Weiterbildungsstipendien 22,7 Millionen Euro zur Verfügung, das entspricht einer Steigerung um 50 Prozent gegenüber dem Jahr 2005. Der Förderbetrag für die dreijährige Stipendiendauer wurde ab 1. Januar 2012 von 5.100 auf insgesamt bis zu 6.000 Euro angehoben. Es richtet sich an junge, talentierte Berufseinsteigerinnen und -einsteiger, die ein hohes Maß an Eigeninitiative zeigen.

Anlässlich der Verleihung betonte BMBF-Chefin Annette Schavan wie wichtig es sei, in Deutschland eine echte Stipendienkultur zu etablieren: »Begabte unabhängig von ihrem Bildungsweg so fördern und fordern, dass sie ihre Talente in Spitzenleistungen umsetzen können - das ist das Ziel unserer Nachwuchsförderung«. Dazu gehöre auch die zweite Säule der beruflichen Begabtenförderung, das Aufstiegsstipendium. Es bietet seit 2008 bereits über 3.500 Berufserfahrenen einen finanziellen Anreiz für die Aufnahme eines Hochschulstudiums und trägt so dazu bei, die Durchlässigkeit von der beruflichen zur akademischen Bildung zu erhöhen.

Im akademischen Bereich sind die Programme der Begabtenförderungswerke und das im vergangenen Jahr ins Leben gerufene Deutschlandstipendium Ausdruck für die wachsende Bedeutung von Stipendien in einem modernen und gerechten Bildungssystem.

 

(23.05.2012, prh)

Weitere Informationen zum Weiterbildungsstipendium

 

Gebärdensprache-Icon Leichte-Sprache-Icon DIPF-Logo

IWWB vernetzt

Diese Seite teilen auf

f Facebook t Twitter

Immer aktuell informiert per

f Facebook t Twitter

o)) RSS

Zum Seitenanfang