Die Suchmaschine des Deutschen Bildungsservers für Weiterbildungskurse
IWWB und DIPF-Logo

Juli 2014: FbW-Bestand geht zurück

BBB

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Juli um 39.000 auf 2,871 Millionen gestiegen. Die Zunahme gehe allein auf die Sommerpause zurück, teilte die Bundesagentur für Arbeit mit. »Der Arbeitsmarkt steht insgesamt stabil da«, sagte BA-Chef Frank-Jürgen Weise. Im Vergleich zum Juli des Vorjahres lag die Zahl der Jobsuchenden dem Arbeitsmarktbericht zufolge um 43.000 niedriger. Die Arbeitslosenquote erhöhte sich von Juni auf Juli leicht um 0,1 Prozentpunkte auf 6,6 Prozent..

Die Nachfrage nach Arbeitskräften befindet sich laut BA weiterhin auf einem guten Niveau. Im Juli waren 502.000 Arbeitsstellen bei der Bundesagentur für Arbeit gemeldet. Besonders gesucht sind zurzeit Arbeitskräfte in den Berufsfeldern Metall-, Maschinen- und Fahrzeugtechnik, Mechatronik, Energie und Elektro, Verkehr und Logistik sowie Gesundheit.

Zugänge zu FbW leicht gestiegen

Die Neueintritte in geförderte Qualifizierungsmaßnahmen der BA stiegen im Juli gegenüber dem Vormonat leicht an (+12%), erreichten aber noch nicht die Werte der Monate des ersten Halbjahres. Durch die zurückgegangenen Eintrittszahlen der letzten Monate sank der Bestand an Personen, die sich in einer Maßnahme der beruflichen Weiterbildung befinden, auf den Jahrestiefstwert von 152.000 (Durchschnitt 2013 lag bei 155.500).

 

FbW Juli 2014

»Immer noch warten wir darauf, dass die Bundesregierung ihre erklärte Schwerpunktsetzung in der Arbeitsmarktpolitik auch umsetzt«, kommentierte der BBB-Vorsitzende Thiemo Fojkar. »Deutlich höhere Anstrengungen beim Einsatz der arbeitsmarktpolitischen Instrumente, insbesondere FbW, wären aus arbeitsmarkt- und sozialpolitischer wie auch aus wirtschaftspolitischer Sicht notwendig, zumal die Nachfrage nach Arbeitskräften weiterhin hoch ist!«.

Hintergrund
Der Bundesverband der Träger beruflicher Bildung, kurz Bildungsverband, ist ein Zusammenschluss maßgeblicher Anbieter von Bildungsprogrammen in Deutschland. Der Bildungsverband versteht sich als ein »Qualitätsverbund« der beruflichen Weiterbildung und hat sich und seine Mitgliedsunternehmen auf Qualitätsgrundsätze festgelegt.

QUELLE: Bildungsverband


(31.07.2014, prh)

Website des Bildungsverbands (BBB)

 

Gebärdensprache-Icon Leichte-Sprache-Icon DIPF-Logo

IWWB vernetzt

Diese Seite teilen auf

f Facebook t Twitter

Immer aktuell informiert per

f Facebook t Twitter

o)) RSS

Zum Seitenanfang