Die Suchmaschine des Deutschen Bildungsservers für Weiterbildungskurse
IWWB und DIPF-Logo

LEARNTEC 2011: Medienkompetenz und Social Media mit steigender Bedeutung

Insgesamt 180 Aussteller (im Vorjahr 160) aus zehn Nationen waren auf der diesjährigen LEARNTEC vertreten. Mit 5.785 Besuchern konnte das Ergebnis des Vorjahres übertroffen werden. Im Wesentlichen Geschäftsführer und Personalentscheider (47,2 Prozent aller Besucher) fanden ihren Weg nach Karlsruhe und bestätigten das hohe fachliche Niveau der Veranstaltung.

Lernen über soziale Netzwerke und Medienkompetenz

Professor Steeve Wheeler von der University of Plymouth referierte in seiner Public Keynote »The Future of Web 2.0 Technologies in Learning« am Mittwoch, 2. Februar. Er zeigte auf, dass sich Menschen immer stärker über Online-Technologien austauschen, insbesondere seien hier Social Media-Plattformen prädestiniert, auch als Informations- und Lernumgebungen genutzt zu werden. Auch Lars Lehne (Google Deutschland) betonte am Donnerstag, 3. Februar, in einer Gesprächsrunde mit der ZDF- und 3Sat-Moderatorin Yve Feiring zum Thema »Wissen ist Macht – macht Internet wissend?«, dass sich der Umgang mit Wissen durch das Internet stark verändert hat. Die Medienkompetenz und der Umgang mit Medien würden immer wichtiger, sodass ein Unterrichtsfach »Medienkompetenz« in Schulen wünschenswert wird.

Verstärkte Verzahnung von Fachmesse und Kongress

In der Neukonzeptionierung der LEARNTEC wurde eine verstärkte Verzahnung von Fachmesse und Kongress umgesetzt. Im Kongress gewonnene Erkenntnisse konnten unmittelbar auf der Fachmesse in konkreten Lösungsansätzen und Best Practice-Umsetzungen begutachtet werden. Insbesondere die Vorträge exzellenter Keynote-Speaker wie dem Gedächtnistrainer Gregor Staub zum Thema »Lernen leicht gemacht« oder dem Bestseller-Autoren Dr. Marco von Münchhausen zum Thema »Wie man seinem inneren Schweinehund Lernspaß vermittelt« sorgten für großen Andrang.

Zwei Awards, D-ELINA und EureleA, wurden auf der LEARNTEC 2011 verliehen. Der European Award for Technology Supported Learning zeichnet herausragende Beispiele für das Lehren und Lernen mit digitalen Medien aus. Beim D-ELINA waren junge Talente gesucht, die mit innovativen Ideen und unter Einsatz neuer Medien die vielfältigen Chancen für die Neugestaltung von Lernprozessen nutzen. Studierende, junge Wissenschaftler, Start Ups aber auch etablierte Anwender beteiligten sich mit zahlreichen Beiträgen in den Kategorien »Campus« und »Professional«. Auch im nächsten Jahr werden beide Preise auf der 20. LEARNTEC verliehen.

Die 20. LEARNTEC findet vom 31. Januar bis 2. Februar 2012 in der Messe Karlsruhe statt. (03.02.2011, prh)

 

Gebärdensprache-Icon Leichte-Sprache-Icon DIPF-Logo

IWWB vernetzt

Diese Seite teilen auf

f Facebook t Twitter

Immer aktuell informiert per

f Facebook t Twitter

o)) RSS

Zum Seitenanfang