Die Suchmaschine des Deutschen Bildungsservers für Weiterbildungskurse
IWWB und DIPF-Logo

MOOCs: Offene Bildung oder Geschäftsmodell?

MOOCs

Der Begriff MOOCs (Massive Open Online Courses) bezeichnet kostenlose Online-Kurse ohne Zugangsbeschränkung, die auch für sehr große Teilnehmerzahlen geeignet sind. Es gibt zwei Arten von MOOCs: xMoocs und cMOOCs. Während es sich bei xMoocs um Videoaufnahmen von Vorlesungen, die auch Tests, Fragen und Aufgaben enthalten, handelt, sind cMOOCS virtuelle Seminare und Workshops.

Ziel der verschiedenen Autoren ist es, neben dem Potenzial auch die Schwächen dieser Form des virtuellen Klassenzimmers aufzuzeigen. Dabei reflektieren sie MOOCs sowohl unter didaktischen und bildungspolitischen als auch unter historischen Aspekten. Neben einer gebundenen Version ist das Buch auch als kostenloses PDF-Dokument erhältlich.

Hintergrund
Rolf Schulmeister ist Professor für Pädagogik an der Universität Hamburg und gründete 1987 das Institut für Gebärdensprache und Kommunikation Gehörloser im Fachbereich Sprachwissenschaften.

QUELLE: BMBF

(15.12.2013, prh)

Zum Buch (PDF, 276 Seiten)

 

IWWB vernetzt

Diese Seite teilen auf

f Facebook t Twitter

Immer aktuell informiert per

f Facebook t Twitter

o)) RSS

Zum Seitenanfang