Die Suchmaschine des Deutschen Bildungsservers für Weiterbildungskurse
IWWB und DIPF-Logo

Rheinland-Pfalz stellt über 8 Millionen Euro für Weiterbildung bereit

Mit rund 8,2 Millionen Euro fördert das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz in diesem Jahr die Arbeit der Volkshochschulen und anerkannten Weiterbildungsorganisationen im Land. »Lebenslanges Lernen verbessert entscheidend die persönlichen Chancen und die berufliche Weiterentwicklung jeder und jedes Einzelnen. Weiterbildung trägt darüber hinaus aber auch zur gesellschaftlichen Mitwirkung und Mitverantwortung bei. Die Weiterbildungseinrichtungen des Landes leisten zu all dem mit ihren Angeboten einen wichtigen Beitrag«, sagte Doris Ahnen, Landesministerin für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur.

Den Großteil der Landesmittel erhalten die rheinland-pfälzischen Weiterbildungseinrichtungen im Rahmen der Regelförderung nach dem Weiterbildungsgesetz. Die Volkshochschulen werden mit rund 4,66 Millionen Euro finanziell unterstützt. Aber auch die anderen anerkannten Landesorganisationen der Weiterbildung profitieren von den Fördermitteln des Landes. So erhalten die Katholische Erwachsenenbildung Rheinland-Pfalz e.V. rund 813.000 Euro, die Evangelische Landesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung in Rheinland-Pfalz e.V. rund 558.000 Euro, das Bildungswerk des Landessportbundes Rheinland-Pfalz e.V. rund 594.000 Euro, die Landesarbeitsgemeinschaft Anderes Lernen e.V. rund 386.000 Euro, Arbeit und Leben rund 260.000 Euro und die Landesvereinigung für ländliche Erwachsenenbildung in Rheinland-Pfalz e.V. rund 332.000 Euro.

2011 konnten die Landesmittel für die Grundförderung der Volkshochschulen und der anerkannten Landesorganisationen der Weiterbildung sowie u. a. die Mittel für die nachholende Grundbildung gegenüber dem Vorjahr um insgesamt 150.000 Euro erhöht werden.

Die Förderung erfolgt entsprechend den Regelungen des rheinland-pfälzischen Weiterbildungsgesetzes auf der Grundlage des im Jahr 2009 geleisteten Weiterbildungsangebotes der Volkshochschulen und anerkannten Landesorganisationen, wobei das Weiterbildungsangebot von rund 750.000 Frauen und Männern besucht wurde und insgesamt 750.000 Unterrichtsstunden umfasste.

Neben dieser Regelförderung stehen weitere Finanzmittel in Höhe von rund 600.000 Euro für Kurse zur Vorbereitung auf den Erwerb von Schulabschlüssen sowie für innovative Modellprojekte im Bereich der Weiterbildung zur Verfügung.

  (29.07.2011, prh)

 

Gebärdensprache-Icon Leichte-Sprache-Icon DIPF-Logo

IWWB vernetzt

Diese Seite teilen auf

f Facebook t Twitter

Immer aktuell informiert per

f Facebook t Twitter

o)) RSS

Zum Seitenanfang