Die Suchmaschine des Deutschen Bildungsservers für Weiterbildungskurse
IWWB und DIPF-Logo

Studie: Weiterbildung ist wichtiges Element der Personalpolitik

Nach den Ergebnissen der neuesten Betriebsbefragung des Instituts für Wirtschaft, Arbeit und Kultur an der Universität Frankfurt (IWAK) haben immer mehr Betriebe in der Rhein-Main-Region vor allem aufgrund des demografischen Wandels Probleme ihre Stellen zu besetzen. Dies betrifft vor allem den Akademikerbereich, es werden aber auch vermehrt Beschäftigte mit abgeschlossener Berufsausbildung, insbesondere im Fertigungsbereich, gesucht.

Auf die Frage, wie die betroffenen Betriebe auf diesen Rückgang denn reagieren wollen, wurden neben erhöhter betrieblicher Ausbildung und innerbetrieblicher Reorganisation sowie der Einstellung ausländischer Arbeitskräfte vor allem verstärkte betriebliche Weiterbildung genannt.

Die Forcierung betrieblicher Weiterbildungsmaßnahmen als Element der Personalpolitik ist jedoch nur bei Teilen der Dienstleistungsbranchen und der Öffentliche Verwaltung beabsichtigt. Beim Gastgewebe und dem Bereich Erziehung und Unterricht lag der Anteil der Betriebe, die auf verstärkte betriebliche Weiterbildung setzen möchten, dagegen weit unter dem Durchschnitt.

IWAK-Report 1/2012
QUELLE: IWAK-Report 1/2012

  (14.02.2012, prh)

 

Gebärdensprache-Icon Leichte-Sprache-Icon DIPF-Logo

IWWB vernetzt

Diese Seite teilen auf

f Facebook t Twitter

Immer aktuell informiert per

f Facebook t Twitter

o)) RSS

Zum Seitenanfang