Die Suchmaschine des Deutschen Bildungsservers für Weiterbildungskurse
IWWB und DIPF-Logo

Tausend offene Bildungsressourcen bei edutags

DBSDer Social-Bookmarking-Dienst des Deutschen Bildungsservers hat nun einen eigenen Bereich für im Internet frei zugängliche Lehr- und Lernmaterialien. 

Der Social-Bookmarking-Dienst edutags bietet nun einen strukturierten Überblick über mehr als 1000 offen zugängliche Bildungsressourcen (Open Educational Resources) im deutschsprachigen Raum. So sind jetzt in einem eigenen Bereich Online-Inhalte aufgeführt, die unter einer Creative-Commons-Lizenz stehen. Diese Lizenzen erlauben die freie Wiederverwendung bei Einhaltung weniger und transparent einsehbarer Bedingungen. Mit edutags sammeln, verschlagworten und bewerten Lehrkräfte gemeinschaftlich Lesezeichen, die zu Lehr- und Lernmaterialien im Internet führen.

Der Dienst ist ein Angebot des Deutschen Bildungsservers und wurde gemeinsam mit dem Duisburg Learning Lab der Universität Duisburg-Essen entwickelt. Der Deutsche Bildungsserver ist der zentrale Wegweiser zu Bildungsinformationen im Internet und wird als Gemeinschaftsservice von Bund und Ländern im Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) koordiniert.

Der neue Bereich von edutags bezieht sich auf die Non-Profit-Organisation Creative Commons" (CC), die vorgefertigte Lizenzverträge für die Urheber digitaler Medieninhalte anbietet. Nach der Veröffentlichung verlangt der einfachste der sechs CC-Lizenzverträge vom Nutzer der Inhalte lediglich die Namensnennung des Urhebers. Darüber hinaus können weitere Einschränkungen definiert werden, beispielsweise ob die Bearbeitung der Materialien erlaubt ist oder nicht. CC bietet so eine Möglichkeit, den Zugang zu offenen Bildungsressourcen zu systematisieren.Open Educational Resources" ist eine von der UNESCO unterstützte Initiative, die für kostenlose, frei zugängliche sowie möglichst liberal lizenzierte Lehr- und Lernmaterialien eintritt. Mit seiner neuesten nutzerfreundlichen Weiterentwicklung unterstützt edutags diese Initiative.

In edutags wurden bislang über 15.000 Lesezeichen von über 2.000 registrierten Nutzerinnen und Nutzern gesammelt, mit Schlagwörtern (Tags) versehen und bewertet. Die Inhalte reichen von Arbeitsblättern über Formelsammlungen bis zu Videofilmen. Anhand der Tags kann der Bestand einfach durchsucht werden. Inhalte mit CC-Lizenz werden automatisch herausgefiltert. Sie können rechtlich unbedenklich wiederverwendet werden und sind mit einem Klick auf das entsprechende Schlagwort zugänglich. Die Lehrkräfte können die Ressourcen auf vielen Wegen, zum Beispiel über RSS-Feed, an die Lernenden weitergegeben. Das Team von edutags steht in kontinuierlichem Austausch mit den Nutzerinnen und Nutzern – etwa über den eigenen Facebook-Account. (29.10.2012, dbs)

edutags

siehe auch: DBS-Dossier über freie Bildungsmedien

Deutscher Bildungsserver

 

Gebärdensprache-Icon Leichte-Sprache-Icon DIPF-Logo

IWWB vernetzt

Diese Seite teilen auf

f Facebook t Twitter

Immer aktuell informiert per

f Facebook t Twitter

o)) RSS

Zum Seitenanfang