Ariadne Pfad:

Inhalt

Förderprogramm Fachkurse - Sonderprogramm Betriebliche Weiterbildung Baden-Württemberg

https://www.l-bank.de/

Ziele des Förderprogramms Fachkurse Baden-Württemberg

Die Konjunkturkrise infolge der COVID-19-Pandemie hat auch Baden-Württemberg voll erfasst. Mit diesem Förderprogramm zur betrieblichen Weiterbildung unterstützt das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus die baden-württembergische Wirtschaft, insbesondere die zahlreichen kleinen und mittleren Betriebe in Baden-Württemberg bei der Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandmie.

Viele Betriebe reagieren auf die Krise mit Kurzarbeit, um ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu halten. Es eröffnet sich die Chance, die freiwerdende Zeit für eine berufliche Qualifizierung zu nutzen, auch im Hinblick auf die neuen digitalen Herausforderungen und die langfristige Umstellung auf eine klimaneutrale Wirtschaft. Damit werden die baden-württembergischen Betriebe in ihrer Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit stabilisiert und gefestigt.

Mit diesem Programm unterstützt das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus baden-württembergische Betriebe und ihre Beschäftigten, um eine stabile Erholung der Betriebe zu unterstützen und zudem Beschäftigte und Betriebe auf die fortschreitende Digitalisierung und die langfristige Umstellung auf eine klimaneutrale Wirtschaft vorzubereiten. Eine Bezuschussung der Kursgebühren soll betriebliche Weiterbildung attraktiver machen. Das Förderprogramm ergänzt die Fördermöglichkeiten der Arbeitsagenturen im niederschwelligen Bereich. 

Zuwendungsempfänger des Förderprogramms Fachkurse Baden-Württemberg

Antragsberechtigt sind öffentliche und private Weiterbildungsträger, die mit ihrem beruflichen Weiterbildungsangebot schon mindestens 3 Jahre am Markt sind.

Art, Höhe und Umfang der Zuwendung des Förderprogramms Fachkurse Baden-Württemberg

Die Höhe des Zuschusses beträgt 50 Prozent der förderfähigen Kursgebühren, jedoch höchstens EUR 250,00 je Unterrichtseinheit beziehungsweise höchstens EUR 4.000 je Kurs.

Der abrechenbare Höchstzuschuss pro Bewilligung beträgt EUR 100.000. Die Bagatellgrenze liegt bei EUR 20.000.

Reichen Sie bitte Ihren Antrag rechtzeitig vor Kursbeginn bei der L-Bank ein. Es wird empfohlen, jeweils nur einen Antrag im Jahr 2021 beziehungsweise im Jahr 2022 zu stellen.

Weitere Informationen:

https://www.esf-bw.de/esf/fileadmin/user_upload/Download_Center_2017/Foerderbereich_Wirtschaft/Foerderprogramme/Merkblatt_betriebliche_Weiterbildung_REACT-EU_24_06_2021.pdf

bzw.

https://www.esf-bw.de/esf/esf/wm/foerderprogramme/

Thematik: Berufliche Qualifizierung

Zielgruppe(n): Bildungsanbieter

Zuständigkeit:

L-Bank
Staatsbank für Baden-Württemberg
Schlossplatz 10
76113 Karlsruhe
Hotline (07 21) 1 50-13 14
Tel. (07 21) 1 50-0
Fax (07 21) 1 50-15 92
E-Mail
Internet

https://www.l-bank.de/

Weitere Informationen:
https://www.foerderdatenbank.de/FDB/Content/DE/Foerderprogramm/Land/Baden-Wuerttemberg/foerderprogramm-fachkurse-esf.html

Weitere Such-Quellen

Deutscher Bildungsserver Informationen zur Weiterbildung in den Bundesländern

Förderdatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit

Weitere IWWB-Suchen

Bitte beachten Sie auch unsere anderen Suchangebote:

 

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)