Die Suchmaschine des Deutschen Bildungsservers für Weiterbildungskurse
IWWB und DIPF-Logo

Landesprogramm Arbeit für Thüringen

https://www.foerderdatenbank.de/FDB/Content/DE/Foerderprogramm/Land/Thueringen/landesprogramm-arbeit-fuer-thueringen.html

Zuwendungszweck Landesprogramm Arbeit für Thüringen

Zuwendungszweck dieser Richtlinie ist die Entwicklung, Erprobung und Durchführung von Konzepten zur Beschäftigungsförderung oder zur beruflichen Integration von am Arbeitsmarkt benachteiligten Zielgruppen einschließlich Migrantinnen und Migranten und geflüchteten Menschen. Ziel der Förderung ist zum einen die Verbesserung der beruflichen Integrationsmöglichkeiten. Zum anderen sollen Anreize für eine längerfristige Beschäftigung benachteiligter Personen geschaffen und die Nachhaltigkeit nach erfolgter Vermittlung in Beschäftigung verbessert werden.

Gegenstand der Förderung Landesprogramm Arbeit für Thüringen

  • ...
  • Förderung von zielgruppenspezifischen Projekten zur beruflichen Qualifizierung und zur beruflichen Integration einschließlich der Förderung von Begleitstrukturen...
  • ...

Art und Umfang, Höhe der Zuwendung Landesprogramm Arbeit für Thüringen

Die Höhe der Zuwendung soll 90 Prozent der förderfähigen Ausgaben nicht übersteigen. In begründeten Fällen ist eine Vollfinanzierung möglich und zwar, wenn die Erfüllung des Zuwendungszwecks im notwendigen Umfang nur bei Übernahme sämtlicher zuwendungsfähiger Ausgaben durch das Land möglich ist.

Die Höhe der förderfähigen Ausgaben wird wie folgt bestimmt: Förderfähig sind das tatsächliche projektbezogene Gesamtbruttoentgelt der Projektmitarbeiter sowie die Sozialversicherungsbeiträge des Arbeitgebers als Pauschalsatz in Höhe von 20,40 Prozent des Gesamtbruttoentgelts.

Die restlichen Ausgaben zur Durchführung der Projekte werden auf Grundlage vereinfachter Kostenoptionen ermittelt. Es werden dafür zuschussfähige Ausgaben als Pauschalsatz in Höhe von 40 Prozent der förderfähigen o.g. Personalausgaben berechnet. Der Pauschalsatz enthält sämtliche zur Durchführung der Projekte notwendigen Sach- und Verwaltungsausgaben.

Thematik: Berufliche Integration

Zielgruppe: Benachteiligten Zielgruppen der Arbeitsmarktpolitik einschließlich Migranten und Flüchtlingen

Zuständigkeit:

Gesellschaft für Arbeits- und Wirtschaftsförderung (GFAW) mbH
Warsbergstraße 1
99092 Erfurt
Tel. (03 61) 22 23-0
Fax (03 61) 22 23-17
E-Mail: servicecenter@gfaw-thueringen.de


https://www.gfaw-thueringen.de/

Weitere Informationen:
https://www.foerderdatenbank.de/FDB/Content/DE/Foerderprogramm/Land/Thueringen/landesprogramm-arbeit-fuer-thueringen.html

 

IWWB vernetzt

Diese Seite teilen auf

f Facebook t Twitter

Immer aktuell informiert per

f Facebook t Twitter

o)) RSS

Zum Seitenanfang