Die Suchmaschine des Deutschen Bildungsservers für Weiterbildungskurse
IWWB und DIPF-Logo

InfoWeb Weiterbildung: Jetzt alle Datenbanken der Bundesländer angebunden

Mit der Anbindung von "Bremen online" und "LVV-Bildung" können Weiterbildungsinteressierte nun im InfoWeb Weiterbildung (IWWB) gezielt nach Kursen und Seminaren aus allen Bundesländern suchen. Mit diesen beiden Datenbanken hat das IWWB die letzte noch bestehende Lücke bei den Datenbanken der Länder geschlossen. Somit sind jetzt unter www.iwwb.de Weiterbildungsangebote aus 68 regionalen und überregionalen Weiterbildungsdatenbanken über die Metasuche des InfoWeb Weiterbildung recherchierbar. Das IWWB ist ein Angebot des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung im Rahmen des Deutschen Bildungsservers und ermöglicht die Suche nach Weiterbildungsangeboten in den kooperierenden Weiterbildungsdatenbanken.

"Bremen online" betreibt die Weiterbildungsdatenbank für das Land Bremen, "LVV Bildung" ist eine private Weiterbildungsdatenbank, die sich auf Angebote aus den neuen Bundesländern konzentriert. Bis auf wenige Ausnahmen betreiben alle Bundesländer eigene Weiterbildungsdatenbanken. Zudem gibt es zahlreiche spezialisierte Datenbanken – beispielsweise für bestimmte Regionen oder Städte – und überregionale Datenbanken, die sich oft auf bestimmte Themen wie etwa Angebote für Ingenieure sowie Angebotsformen wie Fernunterricht oder E-Learning konzentrieren.

Wie aus Umfragen des IWWB hervorgeht, ist das Internet für die Suche nach Weiterbildungsveranstaltungen das mit Abstand wichtigste Informationsmedium. Mit den großen Suchmaschinen wie Google können aber Seminare, E-Learning- oder Fernunterrichtsangebote nur mehr oder weniger zufällig gefunden werden. Daher hat das InfoWeb Weiterbildung den öffentlichen Auftrag, die Transparenz im Bereich der Weiterbildung zu sichern, indem möglichst alle Informationen über Weiterbildungsangebote sowie Beratungs- und Fördermöglichkeiten weitestgehend tagesaktuell aufbereitet und über Suchmaschinen auf einfache Weise recherchierbar werden.

Das IWWB ging 2003 – noch als vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördertes Projekt – mit zunächst sieben kooperierenden Weiterbildungsdatenbanken online. Inzwischen umfasst der Datenbestand durchschnittlich zirka 700.000 Weiterbildungsangebote sowie etwa 2.500 Beratungsadressen und 165 meist länderspezifischen Fördermöglichkeiten. Damit ist gewährleistet, dass sowohl private als auch betriebliche Weiterbildungsinteressierte neben dem passenden Angebot auch eine Beratungsstelle in ihrer Nähe und bei Bedarf auch geeignete Fördermöglichkeiten finden.

Weitere Informationen
InfoWeb Weiterbildung: Wolfang Plum, Tel. +49 (0) 40 / 854 038-70, E-Mail: wp@iwwb.de,
Leverkusenstraße 13, 22761 Hamburg
Deutscher Bildungsserver: Doris Hirschmann, Tel. +49 (0) 69 / 24708-319, E-Mail: hirschmann@dipf.de
Pressekontakt: Philip Stirm, Tel. +49 (0) 69 / 24708-123, E-Mail: stirm@dipf.de,
Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung, Schloßstraße 29, 60486 Frankfurt/M. (06.07.2010, wp)

 

IWWB vernetzt

Diese Seite teilen auf

f Facebook t Twitter

Immer aktuell informiert per

f Facebook t Twitter

o)) RSS

Zum Seitenanfang