Die Suchmaschine des Deutschen Bildungsservers für Weiterbildungskurse
IWWB und DIPF-Logo

Umfrage: Weiterbildung hat sich gelohnt

Auf die guten Karrierechancen, die Qualifizierungsmaßnahmen Menschen mit Eigeninitiative eröffnen, hat Hans Heinrich Driftmann, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), mit Blick auf die neue DIHK-Weiterbildungsumfrage hingewiesen.

»Deutsche Unternehmen suchen vermehrt nach qualifizierten Fach- und Führungskräften; Aufschwung und demografische Entwicklung verbessern Aufstiegschancen und Beschäftigungsfähigkeit von gut ausgebildeten Leuten«, bilanzierte Driftmann die Ergebnisse der Umfrage unter mehr als 11.000 Absolventen einer beruflichen Weiterbildung gegenüber der »Welt am Sonntag«.

»Ich möchte alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ermutigen, mehr in die eigene Weiterbildung und damit das eigene Fortkommen zu investieren«, so der DIHK-Präsident. »Dass es sich lohnt – und zwar unabhängig von Herkunft, Geschlecht oder Alter –, zeigt unsere neue Umfrage.«

Der Erhebung zufolge verbessern sich mehr als 60 Prozent der Weiterbildungsabsolventen sofort beruflich und finanziell. Drei bis fünf Jahre nach der Prüfung haben sogar mehr als 70 Prozent der Absolventen beruflich profitiert – sei es durch eine bessere Position beziehungsweise einen größerer Verantwortungsbereich (73 Prozent) oder durch ein höheres Gehalt (66 Prozent).

Jeder Vierte gab an, seine Aufgaben jetzt besser bewältigen zu können; 17 Prozent haben ihren Arbeitsplatz gesichert, und gut 6 Prozent fanden sogar einen neuen Job.

»Wer gezielt weiterlernt und dran bleibt, hat jetzt die besten Chancen Karriere zu machen«, sagte Driftmann. Die Umfrage belege zudem, dass die Erfolge unabhängig von der Herkunft seien: »Es gibt keine Unterschiede bei den Auswirkungen der Weiterbildung wie Aufstiegserfolge und Gehaltsverbesserungen.«

Der DIHK-Präsident ging sogar noch weiter: »Weiterbildung zeigt, wie Integration funktionieren kann – mit Eigeninitiative und guter Qualifikation stehen allen Interessierten Karrierewege offen. Die Herkunft ist dafür ebenso unerheblich wie das Geschlecht! Für Unternehmen zählt die Kompetenz.«

Quelle: Nach einer DIHK-Mitteilung (31.01.2011, prh)

 

In Neuigkeiten & Terminen

IWWB vernetzt

Diese Seite teilen auf

Facebook Facebook t Twitter

Immer aktuell informiert per

Facebook Facebook t Twitter

o)) RSS

Zum Seitenanfang