Die Suchmaschine des Deutschen Bildungsservers für Weiterbildungskurse
IWWB und DIPF-Logo

Europäische Kommission: Programm für lebenslanges Lernen geprüft

Das Programm fur lebenslanges Lernen ist insbesondere auf die Bedürfnisse der Zielgruppen in der Bildungs-und Ausbildungswelt ausgerichtet. So lautet ein Ergebnis der Zwischenevaluation des Programms für lebenslanges Lernen für den Zeitraum 2007 bis 2009, die im Mai 2011 von der Europaischen Kommission vorgelegt wurde. Die Evaluation wurde vom Public Policy and Management Institute (Litauen) ausgeführt und von einem Lenkungsausschuss der Generaldirektion Bildung und Kultur und der Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur betreut.
Laut den Autoren des Berichts habe sich gezeigt, dass das Programm im Zeitraum von 2007 bis 2009 Personal und Lernende in der formalen allgemeinen und beruflichen Bildung erfolgreich erreichte und den meisten der Bedürfnisse im Hinblick auf die Qualitat des Lernens, den Erwerb, die Anerkennung und die Validierung von Fahigkeiten und Kompetenzen, die persönliche Entwicklung, Spracherwerb und Sozialkompetenz entgegenkam.
Mäßiger Erfolg sei dem Bericht zufolge jedoch bei der Beförderung von konkreten Vorteilen für die berufliche Karriere der Zielgruppen erreicht worden. Aufgrund des Programmaufbaus und der kontextuellen Faktoren sei es dem Programm, mit Ausnahme des Grundtvig-Programms, nicht geglückt, im Zeitraum von 2007 bis 2009 Menschen außerhalb der formalen Bildungsund Ausbildungssysteme zu erreichen, wie zum Beispiel Menschen auf dem Arbeitsmarkt und außerhalb davon, Schulabbrecher und Unternehmen. Während die Teilnahme von Unternehmen durch den Einsatz von Anreizen und die Verringerung des Verwaltungsaufwands gefördert werden konne, verlange der Zugang fur Gruppen von potenziellen Begünstigten auBerhalb der formalen Bildung und Ausbildung, vor allem erwachsene Lernende, mehr Konzentration auf nicht formales und informelles Lernen, eine Unterscheidung zwischen "Vollzeit-" und kurzfristiger Mobilitat sowie weitere Bemuhungen, die Bedürfnisse dieser Zielgruppen zu identifizieren, so die Autoren des Berichts. (28.07.2011, WP)

Quelle: Weiterbildung - Zeitschrift für Grundlagen, Praxis und Trends, 4/2011: 51f

Download der Kurzfassung der Zwischenevaluation des Programms für lebenslanges Lernen (2007-2013)

 

IWWB vernetzt

Diese Seite teilen auf

f Facebook t Twitter

Immer aktuell informiert per

f Facebook t Twitter

o)) RSS

Zum Seitenanfang