Die Suchmaschine des Deutschen Bildungsservers für Weiterbildungskurse
IWWB und DIPF-Logo

Duales Studium: Erwartungen und Erfahrungen

Hochschule FRESENIUS

Seit Jahren steigt die Nachfrage nach dem Studienmodell »Duales Studium«. Um zu evaluieren, wieso sich Studieninteressenten für dieses Studium entscheiden und welche Erwartungen sie daran knüpfen, hat die Hochschule Fresenius zusammen mit dem Informationsportal Wegweiser-Duales-Studium.de rund 300 Studierende und Absolventen befragt. Ergebnis: 86% sind mit ihrer Wahl zufrieden, obwohl sich die Erfahrungen nicht immer mit den Erwartungen decken.

Jedes Jahr entscheiden sich tausende junge Menschen für ein duales Studium. Was genau macht den Reiz dieses besonderen Studienmodells aus? Welche Erwartungen haben Interessenten vor dem Studienbeginn und stimmen die Erfahrungen im dualen Studium mit den vorherigen Überlegungen überein? Um dies zu erfahren, hat ein Projektteam der Hochschule Fresenius zusammen mit dem Informationsportal Wegweiser-Duales-Studium.de rund 300 Studierende und Absolventen befragt.

Die Ergebnisse im Überblick:

MOTIVATIONSFAKTOREN FÜR EIN DUALES STUDIUM

Meistgenannt: Für 73% ist die Abwechslung zwischen Theorie und Praxis einer der ausschlaggebenden Gründe für die Wahl eines dualen Studiums. Auch Platz Zwei der meistgenannten Antworten bestätigt diesen Aspekt: 61% der Befragten gaben die »Anwendung der theoretisch erlernten Inhalte in der Praxis« an. Auf Platz 3 und 4 folgen das Gehalt (51) sowie die guten Übernahmechancen durch den Praxisbetrieb im Anschluss an das Studium (35%). (Anmerkung: Mehrfachauswahl möglich)

ERWARTUNG UND ERFAHRUNG - NICHT IMMER RICHTIGE EINSCHÄTZUNG

Was Fragen zu Freizeit, typischem Studentenleben und den Karrierechancen angeht, zeigt sich eine große Übereinstimmung zwischen der Erwartung vor dem Studium und den Erfahrungen im Studium: 80% glauben, dass nur wenig Freizeit vorhanden sein wird. Das wird von den Erfahrungen der Studierenden und Absolventen als Erfahrungswert gestützt. Ähnliches zeigt sich bei Fragen nach dem typischen Studentenleben (findet eher nicht statt) sowie den Karrierechancen (werden im Schnitt als gut bis sehr gut bewertet).

Unterschiede zeigten sich bei der Einschätzung der Anforderungen und Betreuung in Hochschule und Praxisbetrieb. Die Betreuung in Hochschule und Betrieb war besser als erwartet, lässt aber noch Luft nach oben. Während vor dem Studienbeginn 72% von einer angemessenen und 9% von einer eher überfordernden Anforderung im Betrieb ausgehen, zeigt der Erfahrungswert, dass die praktische Zeit nicht so fordernd ist (29% fühlen sich eher unterfordert, 60% halten die Anforderungen für angemessen).

Auch der inhaltliche Schwerpunkt des dualen Studiums liegt etwas mehr auf der Theorie, als auf theoretischen und praktischen Inhalten gleichermaßen.

ZUFRIEDENHEIT

Die prägnanteste Frage zum Schluss. Obwohl sich, wie gezeigt, die Erwartungen nicht immer mit den Erfahrungen decken, sind dennoch 86% der Studienteilnehmer mit ihrem dualen Studium zufrieden oder sogar sehr zufrieden. (28.03.2014, prh)

Weitere Informationen zu den Ergebnissen der Studie

siehe auch: Duales Studium: Reicht das Gehalt wirklich aus?

 

Gebärdensprache-Icon Leichte-Sprache-Icon DIPF-Logo

IWWB vernetzt

Diese Seite teilen auf

f Facebook t Twitter

Immer aktuell informiert per

f Facebook t Twitter

o)) RSS

Zum Seitenanfang