Ariadne Pfad:

Inhalt

Neuigkeiten & Termine

Investitionen in Weiterbildung bleiben auch in Krisenzeit relevant

01.12.2022, prh
Studie: Individualisierte Formate gewinnen an Bedeutung Bereits zum dritten Mal führten die Bitkom Akademie und HRpepper Management Consultants eine gemeinsame Weiterbildungsstudie durch. In diesem Jahr liegt der Fokus auf den Auswirkungen der aktuellen wirtschaftlichen Herausforderungen.
weiterlesen ...

Höchste bisher gemessene Teilnahmequote an beruflicher Weiterbildung im Jahr 2020

01.12.2022, prh
Im Corona-Jahr 2020 haben in Deutschland erstmals mehr als die Hälfte (52 %) der Beschäftigten von Unternehmen, die für ihre Belegschaft Lehrveranstaltungen anboten, an betrieblichen Weiterbildungen teilgenommen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, war das die bisher höchste gemessene Teilnahmequote in der alle fünf Jahre stattfindenden Erhebung zur betrieblichen Weiterbildung.
weiterlesen ...

Volkshochschulen beklagen verlorenes Jahr für die digitale Weiterbildung in Deutschland

24.11.2022, prh
Der Bundeshaushalt für 2023 enthält erneut keine Mittel für eine Initiative digitale Weiterbildung, wie sie die KMK zusammen mit den kommunalen Spitzenverbänden, den Volkshochschulen und anderen Trägern der gemeinwohlorientierten Weiterbildung fordern. Der digitalen Erwachsenenbildung in Deutschland droht damit aus Sicht des Deutschen Volkshochschul-Verbandes ( DVV ) ein weiteres verlorenes Jahr.
weiterlesen ...

Weiterbildungspreis Rheinland-Pfalz 2022 vergeben

23.11.2022, prh
Das Land Rheinland-Pfalz hat gemeinsam mit dem Landesbeirat für Weiterbildung fünf Projekte mit Vorbildcharakter mit dem Weiterbildungspreis Rheinland-Pfalz 2022 ausgezeichnet. Darüber hinaus wurde erneut der Sonderpreis der Medienanstalt Rheinland-Pfalz vergeben. Weiterbildungsminister Alexander Schweitzer stellte das große Engagement der Anbieter von Weiterbildungen während der Corona-Pandemie heraus:
weiterlesen ...

Studie zur Nationalen Bildungsplattform

21.11.2022, prh
Wikimedia-Studie mit Kritik an fehlender Offenheit und verengtem Bildungsverständnis Mit der Nationalen Bildungsplattform ( NBP ) will die Bundesregierung den Zugang zu digitalen Lehr- und Lernangeboten sämtlicher Bildungsbereiche ermöglichen. Das Millionenprojekt werde allerdings ein Verständnis von Bildung und Lernen festschreiben, das Bildung als Dienstleistung und Ware und rein zum Erwerb arbeitsmarktrelevanter Qualifikationen versteht.
weiterlesen ...

Weiterbildung per Mausklick: Gekommen, um zu bleiben

17.11.2022, prh
Wohin bewegt sich die Weiterbildungsbranche? Sind die Trends, die die Corona-Pandemie gesetzt hat, nachhaltig? In einer Befragung von Seminaranbietern sowie Weiterbildungssuchenden ist das Weiterbildungsportal kursfinder.de diesen Fragen nachgegangen und stellte im Vergleich zur Vorjahresbefragung fest, dass...
weiterlesen ...

Digitale Weiterbildung in Zeiten der Coronapandemie

15.11.2022, prh
Weiterbildungsanbieter setzen in der Pandemie auf Onlineformate Weiterbildungsanbieter nutzen seit der Coronapandemie verstärkt internetbasierte Veranstaltungsformate. Sie investieren in ihre digitalen Infrastrukturen und unterstützen Lehrende bei der Wissensvermittlung im digitalen Raum.
weiterlesen ...

ARD/ZDF-Onlinestudie 2022: Mediale Inhalte verstärken Internetnutzung

14.11.2022, prh
Vier von fünf Menschen in Deutschland nutzen pro Tag das Internet, dabei werden mediale Inhalte häufiger und länger genutzt als früher. Streamingdienste legen weiter zu, ebenso die Nutzung der Mediatheken von  ARD und ZDF. Die Social-Media-Apps des Meta-Konzerns bleiben führend in der Nutzung, auch bei den unter 30-Jährigen – das sind nur einige Ergebnisse der  ARD / ZDF Onlinestudie 2022.
weiterlesen ...

»Future Skills«: Zwei Millionen Euro für Weiterbildungsprojekte

09.11.2022, prh
Baden-Württemberg: Das Wirtschaftsministerium fördert sieben neue und innovative »Future-Skills« -Weiterbildungsprojekte mit insgesamt zwei Millionen Euro Bei einer Kick-Off-Veranstaltung betonte Ministerin Hoffmeister-Kraut: »Wir entwickeln zeitgemäße und kurze Weiterbildungsformate, mit denen künftig benötigte Kompetenzen und Fähigkeiten vermittelt werden können:
weiterlesen ...

Rheinland-Pfalz weitet Förderprogramme für berufliche Weiterbildung aus

09.11.2022, prh
Beschäftigte und Erwerbstätige, die in Rheinland-Pfalz wohnen oder ihren Arbeitsplatz haben, können ab sofort von neuen und vereinfachten Fördermöglichkeiten für berufliche Weiterbildungsmaßnahmen profitieren Das Förderprogramm QualiScheck unterstützt Beschäftigte bei individuell geplanten beruflichen Weiterbildungsmaßnahmen.
weiterlesen ...

Schleswig-Holstein: »Weiterbildungsbonus Pro« startet neu

03.11.2022, prh
Der im Juni letzten Jahres vom Land gestartete »Weiterbildungsbonus Pro« zur Sicherung des Fachkräftebedarfs hat nach Ansicht von Wirtschaftsminister Claus Ruhe Madsen gewirkt Wegen der großen Nachfrage sind die Mittel jedoch aufgebraucht und das Förder-Angebot läuft zum 15. November aus. Es wird ab 16. November durch den »Weiterbildungsbonus Schleswig-Holstein« ersetzt – allerdings mit reduzierter Förderquote.
weiterlesen ...

Teilzeitstudium auf Rekordhoch: Hamburg und NRW mit den höchsten Anteilen

28.10.2022, prh
Die Zahl der Teilzeitstudierenden in Deutschland ist mit rund 231.000 auf einen neuen Höchstwert gestiegen Die höchsten Anteile im Ländervergleich haben Hamburg, Nordrhein-Westfalen und Mecklenburg-Vorpommern. Während an privaten Hochschulen mehr als ein Drittel aller Studierenden in Teilzeit studiert sind es an staatlichen Einrichtungen nur vier Prozent. Dies zeigt eine aktuelle Auswertung des CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Rund 231.
weiterlesen ...

Studie: Präsenzseminare bleiben am beliebtesten - Online-Formate sind aber ebenfalls gefragt

25.10.2022, prh
Weiterbildungsstudie des TÜV -Verbands: Jedes zweite Unternehmen hat großen Bedarf für Fortbildungen in den Bereichen persönliche Entwicklung und Leadership Soft Skills und Führungsthemen sind Top-Themen bei Weiterbildungen Die Vermittlung von Führungskompetenzen, Soft Skills und digitaler Fähigkeiten gehören aktuell zu den wichtigsten Themen in der beruflichen Weiterbildung. Das hat eine Umfrage im Auftrag des TÜV -Verbands unter 1.
weiterlesen ...

Vor allem Männer im besten Erwerbsalter profitieren von einer Weiterbildung

25.10.2022, prh
Schweizer Studie zum Nutzen von Weiterbildung Weiterbildung bringt doppelte Rendite – aber nicht für jede und jede Dies geht aus einer aktuellen empirischen Studie hervor, welche die Auswirkungen von berufsbezogener Weiterbildung auf Einkommensverbesserung und Arbeitslosenrisiko untersucht. Nebst Geschlecht und Alter spielen aber auch Berufsbildung und der regionale Kontext eine Rolle, wenn es um die Weiterbildungsrendite geht.
weiterlesen ...

Baden-Württemberg: Starke Zunahme hochqualifizierter Frauen

24.10.2022, prh
Kaum noch Geschlechterunterschiede im Bildungsniveau Unter den Frauen von 20 bis unter 45 Jahren sind in Baden-Württemberg nahezu 34 % hochqualifiziert. Als hochqualifiziert gelten Personen, die über einen sogenannten tertiären Bildungsabschluss verfügen – also über eine Meister-, Technikerausbildung oder einen Hochschulabschluss.
weiterlesen ...

Bildungsstand in Schleswig-Holstein 2019

24.10.2022, prh
Anteil der Hochqualifizierten unter dem Bundesdurchschnitt In Schleswig-Holstein verfügten im Jahr 2019 rund 20,3 Prozent der Bürgerinnen und Bürger über einen sog. tertiären Bildungsabschluss – also über einen Meister-, Fachhochschul-, Uni­versitätsabschluss oder eine erworbene Forschungsqualifikation (z. B. Promotion). Damit lag das nördlichste Bundesland beim Anteil dieser sog.
weiterlesen ...

Bildungsstand in Hamburg 2019

24.10.2022, prh
Anteil der Hochqualifizierten über dem Bundesdurchschnitt 29,6 Prozent aller Hamburgerinnen und Hamburger verfügten im Jahr 2019 über einen sog. tertiären Bildungsabschluss – also über einen Meister-, Fachhochschul-, Universitätsabschluss oder eine erworbene Forschungsqualifikation ( z.B. Promotion). Bundesweit zählten 25,0 Pro­zent der Bürgerinnen und Bürger zu diesen sog. Hochqualifizierten, so das Statistikamt Nord.
weiterlesen ...

Bildungsstand in Mecklenburg-Vorpommern 2019

24.10.2022, prh
Anteil der Hochqualifizierten lag im Jahr 2019 über dem Bundesdurchschnitt Der Anteil der Hochqualifizierten an der Bevölkerung (ab 15 Jahren) lag in Mecklenburg-Vorpommern im Jahr 2019 insgesamt bei 26,1 Prozent. Wie das Statistische Amt Mecklenburg-Vorpommern anlässlich der ersten Vorlesungswoche im Wintersemester an vielen Universitäten mitteilt, waren das 1,2 Prozentpunkte mehr als im Bundesdurchschnitt (25,0 Prozent).
weiterlesen ...

Bildungsstand in Niedersachsen 2019

24.10.2022, prh
Anteil der Hochqualifizierten lag 2019 unter dem Bundesdurchschnitt Der Anteil der Hochqualifizierten an der Bevölkerung (ab 15 Jahren) lag in Niedersachsen im Jahr 2019 insgesamt bei 21,4 Prozent und damit 3,6 Prozentpunkte unter dem Bundesdurchschnitt (25,0 Prozent), wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen ( LSN ) anlässlich der ersten Vorlesungswoche des Wintersemesters mitteilt. Als hochqualifiziert gelten Personen, die über einen sog.
weiterlesen ...

Bildungsstand in Nordrhein-Westfalen 2019

24.10.2022, prh
Der Anteil der Hochqualifizierten lag in  NRW im Jahr 2019 unter dem Bundesdurchschnitt Der Anteil der Hochqualifizierten an der Bevölkerung (ab 15 Jahren) lag in NRW im Jahr 2019 bei 21,7 Prozent und war damit um 3,3 Prozentpunkte niedriger als der Bundesdurchschnitt (25,0 Prozent).
weiterlesen ...

Bildungsstand in Rheinland-Pfalz 2019

24.10.2022, prh
Der Anteil der Hochqualifizierten in Rheinland-Pfalz liegt leicht unter dem Bundesdurchschnitt und bewegt sich im Mittelfeld der Bundesländer . In Rheinland-Pfalz haben 30,7 Prozent der Bevölkerung zwischen 25 und 64 Jahren einen Abschluss im so genannten Tertiärbereich, deutschlandweit liegt dieser Anteil bei 31,1 Prozent. Den mit Abstand höchsten Anteil weist Berlin mit 45,3 Prozent auf, den niedrigsten Sachsen-Anhalt mit 23,5 Prozent.
weiterlesen ...

Bildungsstand in Sachsen-Anhalt 2019

24.10.2022, prh
Anteil der Hochqualifizierten in Sachsen-Anhalt lag 2019 unter dem Bundesdurchschnitt Der Anteil der Hochqualifizierten an der Bevölkerung (ab 15 Jahren) lag in Sachsen-Anhalt 2019 bei 22,4 % und damit 2,6 Prozentpunkte unter dem Bundesdurchschnitt (25,0 %). Am höchsten war der Anteil der Hochqualifizierten in den 3 kreisfreien Städten Sachsen-Anhalts, wie das Statistische Landesamt mitteilt. Diese sind allesamt Hochschulstandorte.
weiterlesen ...

Bildungsstand in Bayern 2019

24.10.2022, prh
Jeder Vierte in Bayern war im Jahr 2019 hochqualifiziert Zum Start der Vorlesungszeit an Hochschulen stellt das Bayerische Landesamt für Statistik am Beispiel der bayern- und bundesweiten Verteilung hochqualifizierter Personen das Datenangebot vor.
weiterlesen ...

EU beschließt »Europäisches Jahr der Kompetenzen 2023«

21.10.2022, prh
EU -Initiativen zur Förderung der Kompetenzentwicklung Mehr Investitionen in die Aus- und Weiterbildung, Erwerb von arbeitsmarktrelevanten Kompetenzen, Anwerbung von Drittstaatsangehörigen: Die EU -Kommission sagt mit dem Europäischen Jahr der Kompetenzen 2023 dem Fachkräftemangel in Europa den Kampf an. Sie hat am 12. Oktober 2022 den Vorschlag der Präsidentin der EU-Kommission, Ursula von der Leyen, 2023 zum Europäischen Jahr der Kompetenzen auszurufen, angenommen.
weiterlesen ...

Erzieher*innen brauchen mehr Weiterbildung

21.10.2022, prh
Umfrage: 90 Prozent der Erzieher*innen befürworten stärkere Weiterbildungsmöglichkeiten Fast die Hälfte der pädagogischen Fachkräfte in Kitas und Horten bezweifeln, dass die Bildung von heute Kinder ausreichend für die Zukunft vorbereitet und 90 Prozent befürworten stärkere Weiterbildungsbemühungen im Bereich der sogenannten Zukunftskompetenzen.
weiterlesen ...

Schweizer Weiterbildungsanbieter: Positive Erwartungen trotz unsicherer Wirtschaftslage

20.10.2022, prh
Schweizer Weiterbildungsanbieter schätzen die Entwicklung der Weiterbildungsbranche leicht positiv ein. Die Resultate des SVEB -Branchenmonitors weisen nach zwei Pandemiejahren auf eine langsame Erholung des Sektors hin. Dies geht aus der jährlich durchgeführten SVEB -Anbieterumfrage hervor. Die Hälfte der über 200 Befragten schätzt die Entwicklung der eigenen wirtschaftlichen Situation für das Jahr 2022 als positiv ein.
weiterlesen ...

Digitale Kompetenzen bei älteren Mitarbeiter*innen fördern und ausbauen

20.10.2022, prh
Durch geeignete Weiterbildung werden ältere Arbeitnehmer für die Digitalisierung fit gemacht Dies geht aus einer Studie von EconPol (Forschungsnetzwerk in Trägerschaft des ifo-Instituts)l hervor, die diese Fähigkeiten unter verschiedenen Altersgruppen in Industriestaaten untersucht. Zwei Drittel der internationalen Unterschiede lassen sich dadurch erklären, dass die Länder unterschiedlich stark in Kompetenzaufbau für diese Gruppe investieren.
weiterlesen ...

Seniorenbildung: Brandenburg fördert gezielt digitale Kompetenzen

20.10.2022, prh
Die Stärkung der Kompetenzen von Senior*innen zur digitalen Teilhabe ist ein Querschnittsthema In der Zuständigkeit des Ministeriums für Bildung Jugend und Sport ( MBJS ) liegt unter anderem das Thema lebenslanges Lernen und die Weiterbildung nach dem brandenburgischen Weiterbildungsgesetz.
weiterlesen ...

Neue Fachkräftestrategie durch Bundeskabinett verabschiedet

13.10.2022, prh
Die Bundesregierung hat am 12. Oktober 2022 ihre neue Fachkräftestrategie im Kabinett beschlossen. Mit dem Maßnahmenpaket der Fachkräftestrategie unterstützt die Bundesregierung die Anstrengungen der Unternehmen und Betriebe, Fachkräfte zu gewinnen und zu halten.
weiterlesen ...

Weiterbildung wichtig, um Berufswechsel zum Ende des Erwerbslebens zu erleichtern

12.10.2022, prh
Mögliche Gefahren eines höheren Renteneintrittsalters Eine aktuelle Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung ( DIW Berlin) weist anhand einer Rentenreform aus dem Jahr 1999 nach, dass sich der gesundheitliche Zustand verschlechtert, wenn die Betroffenen erst später in den Ruhestand gehen können.
weiterlesen ...

Arbeitnehmerkammer Bremen kritisiert unzureichende Weiterbildungsangebote

12.10.2022, prh
Betriebsräte: Auch bei notwendigen Erhaltungs- und Anpassungsqualifizierungen wird keine flächendeckende Weiterbildung für Beschäftigte angeboten Seit mehr als zehn Jahren befragt die Arbeitnehmerkammer Bremen Betriebsräte. Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels und der fortschreitenden Digitalisierung lag 2022 der Fokus auf der Aus- und Weiterbildung. In diesem Bereich gibt es in Bremen deutlichen Nachbesserungsbedarf, wie die Befragung zeigt.
weiterlesen ...

Österreich: Weiterbildung in multiplen Krisenzeiten

11.10.2022, prh
Umfrage in Österreich: Fachkräfte- und generell Personalmangel sind die größte Herausforderung auch beim Thema Weiterbildung Die Wirtschaftskammer Österreich (WIFI) befragte Unternehmen und Beschäftigte über ihre Einstellungen und Erwartungen zur Weiterbildung. Dabei wurde deutlich, dass Erwerbstätige Lebenlanges Lernen zwar wichtig finden, konkrete Weiterbildungen jedoch häufig erst auf Anordnung durch die Geschäftsleitung wahrnehmen.
weiterlesen ...

Anerkennung und Anrechnung im Studium

10.10.2022, prh/hrk
Neues Informationsangebot »AN!« für Studierende und Studieninteressierte online Die Hochschulrektorenkonferenz ( HRK ) hat im Rahmen ihres Projekts »MODUS – Mobilität und Durchlässigkeit stärken« ein neues Angebot für Studierende und Studieninteressierte gestartet, das online über Möglichkeiten der Anerkennung und Anrechnung von Studienleistungen und Kompetenzen an Hochschulen informiert. Die Website »AN!
weiterlesen ...

Öffentliche Bildungseinrichtungen haben Priorität bei der Energiekrise

07.10.2022, prh
Bildungseinrichtungen haben Priorität bei der Energiekrise Bildungseinrichtungen gehören laut Energiewirtschaftsgesetz zu den »geschützten Kunden« und werden daher bei einer Mangellage prioritär mit Gas versorgt. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke hervor. Die Abgeordneten hatten sich danach erkundigt, was mit öffentlichen Bildungseinrichtungen passiere, sollte es zur Energieknappheit kommen.
weiterlesen ...

UPDATE: Die aktuellen Regelungen zur Präsenz-Weiterbildung während Corona

06.10.2022, prh/wp
Informationen zum Status pandemiebedingter Regelungen im Weiterbildungsbereich der Bundesländer STATUS: Präsenzveranstaltungen in der Erwachsenenbildung sind grundsätzlich möglich Aktuell existieren, soweit ersichtlich, keine expliziten Vorschriften zu Weiterbildungen in Präsenzform. Unsere regelmäßig gepflegte Übersicht zu möglichen Einschränkungen für Präsenzseminare ist auf dem Stand vom 06.10.
weiterlesen ...

Neuer OECD-Bericht untersucht tertiäre Bildung

05.10.2022, prh
Der jährlich erscheinende Bildungsbericht »Bildung auf einen Blick« zeigt für OECD - und andere Länder auf, wer an Bildung teilnimmt, was für Bildung ausgegeben wird, wie die Bildungssysteme funktionieren und welche Ergebnisse erzielt werden. Corona-Pandemie hatte in den meisten OECD -Ländern erhebliche Auswirkungen auf die Erwachsenenbildung - Teilnahme blieb in Deutschland jedoch weitgehend unverändert.
weiterlesen ...

Datenbank »Weiterbildung in Baden-Württemberg« führt Digitalisierungsplakette ein

30.09.2022, prh
»Digitalisierungsplakette« : Neues Qualitätssiegel für Weiterbildungsangebote Im Weiterbildungsportal des Landes Baden-Württemberg existiert eine neue Auszeichnung als Qualitätsmerkmal für Weiterbildungsangebote: Mit der »Digitalisierungsplakette« können Bildungsanbieter, die nachweislich technisch unterstützte Lehr- und Lernszenarien (zum Beispiel Online-Kurse) durch Digitalisierung anbieten, gekennzeichnet werden.
weiterlesen ...

In der Krise gewinnen Soft Skills an Bedeutung

29.09.2022, prh
Welche Jobs und Skills gerfragt sind Fachliche Fertigkeiten und Fähigkeiten reichen nicht mehr aus, um in den Berufswelten des 21. Jahrhunderts bestehen zu können. Soft Skills und andere berufsübergreifende Kompetenzen werden immer bedeutender. Deutlich häufiger als vor der Krise verlangen Arbeitgeber*innen in Stellenanzeigen Besonnenheit, Einfühlungsvermögen und eine positive Grundeinstellung von zukünftigen Mitarbeiter*innen.
weiterlesen ...

Fortführung der Nationalen Weiterbildungsstrategie

27.09.2022, prh
Vertreter der Bundesregierung, der Bundesagentur für Arbeit und der Sozialpartner haben heute auf einer Pressekonferenz die Fortführung und Weiterentwicklung der Nationalen Weiterbildungsstrategie ( NWS ) vorgestellt Um Fachkräftesicherung und Transformation der Wirtschaft, des Arbeitsmarktes und der Gesellschaft insgesamt erfolgreich zu gestalten, sind Weiterbildung und Qualifizierung von zentraler Bedeutung.
weiterlesen ...

Studie: Fast alle Unternehmen bilden ihre Mitarbeitenden weiter

27.09.2022, prh/wbs
Fachkräftemangel setzt Arbeitgeber verstärkt unter Druck Etwa 90 Prozent der Arbeitgeber hierzulande bilden ihre Beschäftigten weiter, meist in firmeneigenen Seminaren. In einer aktuellen Spezial-Umfrage gaben 696 Unternehmen Einblicke in ihre Fortbildungsangebote. Für den JobReport analysierte die  WBS GRUPPE den Stellenmarkt von Januar bis Juni 2022. Darin untersuchte sie mehr als 5,3 Millionen Stellenangebote von 460.000 Unternehmen.
weiterlesen ...

Niedersachsen: Neue Rahmenbedingungen für Einrichtungen der Erwachsenenbildung

23.09.2022, prh
Neue Vereinbarung mit den Verbänden der niedersächsischen Erwachsenenbildung unterzeichnet Darin sind verlässliche Rahmenbedingungen für die öffentlich geförderten Einrichtungen der Erwachsenen- und Weiterbildung in Niedersachsen geregelt. Die bisherige Vereinbarung läuft zu Ende des Jahres aus. Die Vereinbarungen mit den Erwachsenenbildungseinrichtungen werden auf der Grundlage des Niedersächsischen Erwachsenenbildungsgesetzes geschlossen.
weiterlesen ...

Ausbilderkompetenz: Startschuss für das MIKA-Weiterbildungsangebot

22.09.2022, prh
Bundesinstitut für Berufsbildung gibt Startschuss für das MIKA-Weiterbildungskonzept Die berufsbegleitende Qualifizierungsmaßnahme fördert die Medien- und IT -Kompetenz des Ausbildungspersonals (MIKA). Mithilfe kooperierender regionaler Bildungseinrichtungen wird die MIKA-Weiterbildung ab sofort bundesweit angeboten.
weiterlesen ...

Umfrage: Teilnahme an Weiterbildungen abhängig von Bildungsstand und Einkommen

20.09.2022, prh/KfW
Nur vier von zehn Erwerbstätigen bilden sich weiter Humankapital ist die zentrale Ressource der deutschen Volkswirtschaft und entsprechend wichtig ist berufliche Weiterbildung für den individuellen Arbeitsmarkterfolg. Besonders die Digitalisierung und die Transformation zu einer klimaneutralen Wirtschaft stellen laufend neue Anforderungen an die beruflichen Fähigkeiten.
weiterlesen ...

Gutachten zur Digitalisierung im Bildungssystem vorgelegt

20.09.2022, prh/KMK
Die Ständige Wissenschaftliche Kommission hat am 19.09.2022 gemeinsam mit der Kultusministerkonferenz ( KMK ) ihr Gutachten Digitalisierung im Bildungssystem vorgestellt. Darin macht sie einen großen Handlungsbedarf aus bei der Anpassung von Bildungsinhalten, der Entwicklung forschungsbasierter Lernmaterialien in nachhaltigen Strukturen sowie der Aus- und Fortbildung von Lehrkräften und pädagogischen Fachkräften.
weiterlesen ...

Lehramtsstudium: Bedeutung von Inklusion

19.09.2022, prh
Lehramtsstudierende müssen konsequent auf Inklusion vorbereitet werden Deutschland hat sich 2009 mit der UN -Behindertenrechtskonvention zur Schaffung eines inklusiven Schulsystems verpflichtet. Fortschritte bei der Umsetzung zeigen sich in den Klassenzimmern und in der Lehrerbildung an den Hochschulen. Allerdings werden noch immer nicht alle zukünftigen Lehrkräfte auf die gestiegene Vielfalt in den Klassenzimmern vorbereitet. Dies zeigen Daten des Monitors Lehrerbildung .
weiterlesen ...

Neues Bürgergeld soll Verbesserungen bei Weiterbildungsmöglichkeiten und Freibeträgen bringen

15.09.2022, prh
Bundesregierung bringt mit dem Bürgergeld-Gesetz Erneuerung der Grundsicherung für Arbeitsuchende auf den Weg Deutliche Verbesserungen bei den Regelbedarfen, Einkommensfreibeträgen, Weiterbildungsmöglichkeiten, im Eingliederungsprozess und bei den Anspruchsvoraussetzungen bilden die Schwerpunkte dieser Sozialreform. Die wichtigsten Neuregelungen im Überblick:
weiterlesen ...

Zahl der Hochschulabschlüsse 2021 um 9 Prozent gestiegen

07.09.2022, prh
Nach dem deutlichen Rückgang im ersten Corona-Jahr 2020 ist die Zahl der Hochschulabsolvent*innen wieder gestiegen Im Prüfungsjahr 2021 (Wintersemester 2020/2021 und Sommersemester 2021) erwarben rund 518.000 Studierende und Promovierende einen Abschluss an einer deutschen Hochschule. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, waren dies 9 % mehr als im Prüfungsjahr 2020 (477.000) und 2 % mehr als im Jahr 2019 (512.000).
weiterlesen ...

Studie: Zu wenig Frauen entscheiden sich für einen MINT-Bildungsweg

07.09.2022, prh
Nach dem aktuellen MINT-Herbstreport des Instituts der deutschen Wirtschaft ( IW ) hat sich die Arbeitskräftelücke im MINT-Bereich dramatisch vergrößert Der Report fordert ganz explizit dazu auf, mehr Frauen für MINT zu gewinnen. Warum sich viele Schülerinnen trotz großen Interesses gegen einen MINT-Bildungsweg entscheiden, untersucht die aktuelle Kurzstudie »MINT-Bildung. Was junge Frauen darüber denken« der IU Internationalen Hochschule.
weiterlesen ...

DVV für eine systematische Förderung der Grundbildung

07.09.2022, prh
Weltalphabetisierungstag 2022: Volkshochschulen fordern kostenlose Grundbildung im Kampf gegen Arbeitskräftemangel Statt entschlossen für Alphabetisierung und Grundbildung zu sorgen und so den Arbeitskräftemangel in Deutschland zu bekämpfen, lässt die Bundesregierung und auch die Wirtschaft wertvolles Potenzial brachliegen. Diese Einschätzung äußert der Deutsche Volkshochschul-Verband ( DVV ) anlässlich des Weltalphabetisierungstags am 8. September.
weiterlesen ...

Förderungen der berufsbegleitenden Qualifizierung von Beschäftigten in MV

01.09.2022, prh
Ab sofort können Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern für ihre Beschäftigten bis zu 50 Prozent Förderung in Form von Bildungsschecks für eine berufliche Weiterbildung aus dem ESF Plus Programm 2021-2027 MV beantragen. Neu ist, dass es nur noch ein Antragsformular mit einer Förderung von bis zu 3.000 Euro je Bildungsscheck und Weiterbildungsmaßnahme gibt.
weiterlesen ...

Große Mehrheit für Rechtsanspruch auf Weiterbildung

01.09.2022, prh
Digitale Kompetenzen werden von einer relativen Mehrheit für die wichtigste Fähigkeit gehalten, um mit dem Strukturwandel Schritt zu halten 77 Prozent der Deutschen präferieren einen Rechtsanspruch auf Weiterbildung Weitere 63 Prozent sind für verpflichtende jährliche Weiterbildungen für Arbeitnehmer*innen in Berufen, die vom Strukturwandel besonders betroffen sind. Grund:
weiterlesen ...

Umfrage zum Qualifizierungsbedarf von BNE-Multiplikatoren

31.08.2022,
Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Weiterbildung BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung) ist spätestens seit Beginn der so benannten UN -Dekade (2005-2014) ein zentrales Thema in der Nachhaltigkeitsstrategie Deutschlands, die 2002 erstmals beschlossen wurde. Ein 2017 beschlossener Nationaler Aktionsplan  BNE rückte dieses Handlungsfeld weiter in den Fokus.
weiterlesen ...

Weiterbildungsportal bietet Überblick für Kurse und Angebote aus ganz Rheinland-Pfalz

30.08.2022, prh
Auf den Nutzen seines Weiterbildungsportals für bildungsinteressierte Bürger*innen hat das rheinland-pfälzische Arbeits- und Sozialministerium hingewiesen Präsenz- oder Onlinekurse der örtlichen Volkshochschule, Fernstudiengänge verschiedener Fachbereiche, Angebote zu Schulabschlusskursen oder studienvorbereitende Seminare: Das Weiterbildungsportal bietet einen umfangreichen Überblick über Angebote aus ganz Rheinland-Pfalz. Aktuell sind mehr als 23.
weiterlesen ...

Vertane Chance: Digitale Weiterbildung im ersten Corona-Lockdown

29.08.2022, prh
Erwerbsbevölkerung besser für die beruflichen Herausforderungen durch Digitalisierung qualifizieren Die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie waren vor allem im ersten Jahr gravierend und hinterließen in den meisten Teilen der Gesellschaft deutliche Spuren. Ob für Selbstständige oder Beschäftigte, ob für junge oder ältere Menschen, ob in Kultur, Sport oder im Privaten:
weiterlesen ...

Lebenslanges Lernen landesweit umsetzen

25.08.2022, eb/prh
Ein neues Handbuch der UNESCO gibt politischen Entscheidungsträger*innen Informationen und Tipps, wie sie Lebenslanges Lernen im eigenen Land implementieren können. Das Handbuch »Making lifelong learning a reality« der UNESCO gibt politischen Entscheidungsträger*innen Informationen und Tipps, wie sie Lebenslanges Lernen auf nationaler und lokaler Ebene implementieren können.
weiterlesen ...

Umfrage »Weiterbildung in Sachsen 2022« gestartet

24.08.2022, prh
Seit dem 22. August 2022 läuft sachsenweit die wissenschaftliche Befragung »Weiterbildung in Sachsen 2022« zum Lernen im Erwachsenenalter Die vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr in Auftrag gegebene Studie untersucht die Weiterbildungsbeteiligung von Personen zwischen 18 und 69 Jahren.
weiterlesen ...

BA-Chefin Nahles hebt Bedeutung beruflicher Weiterbildung hervor

20.08.2022, prh
Quelle: Adobe Stock Weiterqualifizierung von Beschäftigten für die  BA von besonderer Bedeutung Andrea Nahles, seit 1. August 2022 neue Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit, sieht in der Weiterbildung von Arbeitnehmer*innen eine wesentliche Aufgabe. Aufgrund der sich ändernden Rahmenbedingungen der Wirtschaft durch Ökologie und Digitalisierung seien auch Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt sichtbar.
weiterlesen ...

Zahl der Promovierenden an deutschen Hochschulen nimmt wieder zu

17.08.2022, prh
Quelle: Adobe Stock In 2021 befanden sich an den Hochschulen in Deutschland 200.300 Personen in einem laufenden Promotionsverfahren Das waren 8.000 Promovierende beziehungsweise 4% mehr als 2020. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, lag der Frauenanteil an den Promovierenden 2021 bei 48% (95.100 Personen), der Männeranteil bei 52% (105.200 Personen).Im Jahr 2020 hatte das Verhältnis von Frauen zu Männern 47% zu 53% betragen.
weiterlesen ...

Gut drei Viertel der Unternehmen bieten berufliche Weiterbildung an

17.08.2022, prh
Etwa 77 Prozent der deutschen Unternehmen haben im Jahr 2020 Weiterbildung zur Qualifizierung ihrer Beschäftigten angeboten Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, ist der Anteil der weiterbildenden Unternehmen gegenüber 2015 damit unverändert geblieben. Im Jahr 2020 boten 63% der Unternehmen die klassische Form der Weiterbildung mit Lehrveranstaltungen in Form von Lehrgängen, Kursen und Seminaren an.
weiterlesen ...

TAEPS befragt Lehrkräfte der Erwachsenen- und Weiterbildung

16.08.2022, prh
Wie gestalten und erleben Lehrende die Weiterbildung? Die Erwachsenen- und Weiterbildung ist der größte Bildungsbereich in Deutschland. Mehrere hunderttausend Beschäftigte tragen dazu bei, lebenslanges Lernen zu ermöglichen. Aber wer sind diese Lehrenden und was macht sie aus? Das Wissen über sie ist gering, die Datengrundlage unvollständig.
weiterlesen ...

Zukunft der beruflichen Weiterbildung erkennen und gestalten

16.08.2022, prh
Leitfaden zur Identifikation und Analyse von technologischen Trends für die berufliche Weiterbildung In einem Schritt-für-Schritt-Leitfaden zeigt das Fraunhofer IAO , wie sich die Relevanz technologischer Trends im Anwendungskontext der beruflichen Weiterbildung analysieren und in die Praxis übertragen lässt. Der »Leitfaden« ist eine Hilfestellung zur kontinuierlichen und systematischen Erfassung von Trends und Technologien.
weiterlesen ...

Zahl der BAFöG-Geförderten erstmals seit 2012 leicht gestiegen

15.08.2022, prh
Ausgaben für Studierende gegenüber 2020 um 5 Prozent gestiegen Im Jahr 2021 haben in Deutschland insgesamt 623.000 Personen, davon 155.000 Schülerinnen und Schüler und 468.000 Studierende, Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) erhalten. Die Zahl der geförderten Studierenden stieg gegenüber dem Vorjahr leicht um 2.000 Personen (+0,4 %). Zuvor war ihre Zahl seit 2012 jährlich gesunken.
weiterlesen ...

Leichter Anstieg des Bildungs- und Forschungshaushalts

12.08.2022, prh
Der Etat des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ( BMBF ) soll 2023 leicht steigen Laut Gesetzentwurf für den Haushalt 2023 (Einzelplan 30) sind Gesamtausgaben in Höhe von rund 20,57 Milliarden Euro geplant. Das sind etwa 210 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Für Zuweisungen und Zuschüsse sind Ausgaben von rund 18,69 Milliarden Euro und für Investitionen etwa 2,19 Milliarden Euro veranschlagt.
weiterlesen ...

Bundesregierung informiert zu ihrer Personal- und Weiterbildungsoffensive

12.08.2022, prh
Die Bundesregierung hat das »Eckpunktepapier der Bundesregierung zur Personal- und Weiterbildungsoffensive« als Unterrichtung vorgelegt Wie die Bundesregierung darin ausführt, ist das Papier Teil des Vorhabens, Planungs- und Genehmigungsverfahren zu beschleunigen.
weiterlesen ...

»Zukunftszentren« werden bis Ende 2026 weiter gefördert

10.08.2022, prh
Träger für bundesweites Förderprogramm ausgewählt Die Zukunftszentren haben sich seit ihrer Entstehung in den Regionen gut aufgestellt Für das ESF Plus-Programm »Zukunftszentren« hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales ( BMAS ) gemeinsam mit den zuständigen Landesministerien 14 Trägerverbünde ausgewählt und zur Antragstellung aufgefordert.
weiterlesen ...

DLR: Deutschland hat eine OER-Strategie

09.08.2022, prh
Frei zugängliche und kostenlose Bildungsmaterialien erhöhen die Bildungschancen und gesellschaftliche Teilhabe Am 29. Juli 2022 stellte Dr. Jens Brandenburg, Parlamentarischer Staatssekretär des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ( BMBF ) die OER -Strategie im DIPF Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation in Frankfurt vor.
weiterlesen ...

Hessen: Betriebliche Weiterbildung blieb 2021 auf niedrigem Niveau

08.08.2022, prh
Analyse des IAB -Betriebspanels 2021 zur Fachkräftesicherung in und nach der Corona-Pandemie Der pandemiebedingte Digitalisierungsschub hat u.a. zu mehr mobilen Arbeitsplätzen, hybriden Arbeitsmodellen und einer veränderten Einstellung zur faktischen Anwesenheit von Beschäftigten in einigen Branchen und Betrieben geführt. Es ist davon auszugehen, dass diese Entwicklung erhalten bleibt und zukünftig eine wichtige Rolle bei der Fachkräftebindung spielen wird.
weiterlesen ...

Bedeutung der Personalentwicklung für die Weiterbildung

08.08.2022, prh
Workplace Learning Report 2022: Erfolgsfaktor Weiterbildung In der aktuellen Ausgabe des LinkedIn- »Workplace Learning Reports« ist der Wandel die einzige Konstante. Die Pandemie hat weltweit in Organisationen Makrotrends wie die digitale Transformation und wachsende Kompetenzlücken vorangetrieben und Beschäftigte und Unternehmen dazu gezwungen, zu überdenken, wie und wo sie arbeiten und was sie zur Arbeit bewegt.
weiterlesen ...

Noch Studienplätze für das kommende Wintersemester finden

31.07.2022, prh
HRK -Studienplatzbörse startet am 1. August 2022  Die Studienplatzbörse der Hochschulrektorenkonferenz ( HRK ) für das Wintersemester 2022/23 öffnet am kommenden Montag, den 1. August. Die deutschen Hochschulen hinterlegen in dem zentralen Online-Angebot Informationen über alle Studiengänge, für die sie im Wintersemester noch freie Studienplätze anbieten können. Der Zugang ist kostenfrei und erfordert keine Anmeldung. Bis zum 31.
weiterlesen ...

2 Jahre Europass-Portal

14.07.2022, prh
Hohe Nachfrage nach den Services der EU -Plattform für Jobsuche und Bewerbung Zwei Jahre nach seiner Einführung hat sich das Europass-Portal als kostenloses Angebot für Bewerber*innen etabliert und verzeichnet steigende Nutzerzahlen. Seit Juni 2022 steht auch Ukrainisch als Sprachversion zur Verfügung. Im Juli 2020 startete die Europäische Kommission das neue Europass-Portal.
weiterlesen ...

Bundesrat billigt BAföG-Reform

09.07.2022, prh
Verbesserungen beim BAföG Am 8. Juli 2022 hat der Bundesrat die 27. Novelle des Bundesausbildungsförderungsgesetzes gebilligt, die der Bundestag am 23. Juni 2022 verabschiedet hatte. Das Gesetz wird nun dem Bundespräsidenten zur Unterzeichnung zugeleitet. Höhere Bedarfssätze, Freibeträge und Altersgrenzen Zum 1. August 2022 erhöhen sich die Bedarfsätze um 5,75 Prozent, die Freibeträge um 20,75 Prozent.
weiterlesen ...

Landesweite Woche der Medienkompetenz in Rheinland-Pfalz

07.07.2022, prh
Tag der Erwachsenenbildung wirbt mit zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen für digitale Teilhabe Die große Bedeutung medialer und digitaler Teilhabemöglichkeiten für alle Bürgerinnen und Bürger in Rheinland-Pfalz steht im Mittelpunkt der Woche der Medienkompetenz, die vom 4. bis 10. Juli zum dritten Mal stattfindet. Über 164 Workshops und Veranstaltungen greifen die verschiedensten Facetten des Themas Medienkompetenz auf.
weiterlesen ...

Neue Broschüre zur Bildungs- und Berufsberatung

05.07.2022, prh
Innovationsschub in der Beratung zu Bildung, Beruf und Beschäftigung in Deutschland Das Nationale Forum Beratung in Bildung, Beruf und Beschäftigung ( nfb ) veröffentlichte im Juni gemeinsam mit dem Nationalen Euroguidance Zentrum der Bundesagentur für Arbeit eine vollständig aktualisierte Bestandsaufnahme zur »Lebensbegleitenden Bildungs- und Berufsberatung in Deutschland« .
weiterlesen ...

Bei Weiterbildung einen Gang zulegen

05.07.2022, prh
Anlässlich der Ende Juni veröffentlichten Arbeitsmarktzahlen nahm DGB -Vorstandsmitglied Anja Piel in einer öffentlichen Erklärung Stellung Bedingt durch die steigenden Arbeitslosenzahlen und auch durch den hinzugekommenen Bedarf an beruflicher Qualifizierung ukrainischer Flüchtlinge fordert der DGB eine Weiterbildungsoffensive, die über bestehende Gesetze und Ziele hinausreicht. Die Erklärung im Wortlaut:
weiterlesen ...

Soll Bildungsarbeit auf Dauer online stattfinden?

01.07.2022, eb/prh
Die Zukunft der digitalen Bildung Ende Mai diskutierten im österreichischen Rundfunk Ö1 unter der Rubrik »Science Arena« zwei hochkarätige Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Forschung über eine Frage, die im Bildungsbereich viele bewegt. Das Portal »erwachsenenbildung.
weiterlesen ...

Betriebliche Weiterbildung in Corona-Zeiten

30.06.2022, prh
Welche Betriebe ziehen sich aus der betrieblichen Weiterbildung zurück? In der Corona-Pandemie ist der Anteil der weiterbildenden Betriebe in Deutschland deutlich zurückgegangen. Dies zeigt sich besonders mit Blick auf die Beteiligung von Betrieben an der kursförmigen Weiterbildung, aber auch die Beteiligung an der nicht-kursförmigen Weiterbildung hat deutlich nachgelassen.
weiterlesen ...

Wie motiviert sind Arbeitsuchende, wenn es um Weiterbildung geht?

28.06.2022, IU/prh
Weiterbildung muss auf persönliche Ziele einzahlen: Für 42,8 Prozent der Befragten ist die Lernmotivation besonders hoch, wenn die Maßnahme zu den konkreten Zukunftsplänen passt. Lernen während der Arbeitslosigkeit? Arbeitslosigkeit vielleicht sogar als Chance betrachten? Dass dies möglich ist, bestätigt eine aktuelle Studie der Internationalen Hochschule ( IU ) – auch wenn die Gefühle der Befragten dazu gemischt sind.
weiterlesen ...

Nur 38 Prozent der Deutschen bewerten die eigene Digitalkompetenz als gut

24.06.2022, prh
Digitale Kenntnisse sind Voraussetzung für eine sichere Nutzung digitaler Technologien Zum Beispiel dann, wenn es darum geht, das Smartphone einzurichten, vertrauenswürdige Informationen im Netz zu finden oder die Fahrkarte mit einer App zu buchen. Doch nicht jeder fühlt sich dafür ausreichend gewappnet: Nur vier von zehn Deutschen bewerten die eigene Digitalkompetenz als gut (38 Prozent).
weiterlesen ...

Trend voranschreitender Akademisierung kommt vorerst zum Stillstand

24.06.2022, prh
Erste Bilanz zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Hochschulbildung Fast die Hälfte der jungen Erwachsenen aus Deutschland nimmt heute ein Studium auf – noch 2005 war es weniger als jede*r Dritte. Jedoch scheint nach Jahren des Wachstums der Trend zur voranschreitenden Akademisierung vorerst zum Stillstand gekommen zu sein. »Wir haben offenbar ein Sättigungsniveau erreicht« , sagt Professor Dr.
weiterlesen ...

Covid-19 hat die Digitalisierung der Weiterbildung beschleunigt

24.06.2022, prh
Nichts hatte in den letzten Jahrzehnten so starke Auswirkungen auf die Weiterbildung wie Covid-19 Schwerpunktthema 2022 des gestern veröffentlichten Nationalen Bildungsberichts ist das Bildungspersonal und dessen Struktur, Entwicklung, Qualität und Professionalisierung. Der Bericht beleuchtet die Entwicklung des Bildungssystems unter den Bedingungen der Corona-Pandemie und widmet der Erwachsenenbildung und dem Lernen Erwachsener ein eigenes Kapitel.
weiterlesen ...

Erste übergreifende Bildungsbilanz im Licht der Corona-Pandemie

23.06.2022, prh
In den vergangenen zwei Jahren war die Entwicklung des Bildungswesens überwiegend von Covid-19 geprägt Das wird auch im heute veröffentlichten 9. nationalen Bildungsbericht »Bildung in Deutschland 2022« deutlich. Unter anderem wurden die digitalen Bildungsangebote enorm ausgebaut, ohne den Wegfall von Präsenzformaten überall ersetzen zu können.
weiterlesen ...

Kompetenzzentren für digitalen und digital-gestützten Unterricht

23.06.2022, prh
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung ( BMBF ) hat die Förderung von Kompetenzzentren für digitalen und digital gestützten Unterricht auf den Weg gebracht Die Initiative wird flankiert von den Ländern, deren Fortbildungsinstitute eng mit den vom BMBF geförderten Forschungsprojekten zusammenarbeiten werden. Insgesamt sind die Einrichtung von vier Kompetenzzentren für digitales und digital-gestütztes Unterrichten geplant. Mit dem am 21.
weiterlesen ...

15. Volkshochschultag: Weiterbildung für eine Welt im Wandel

21.06.2022, prh
Volkshochschulen gegen steuerliche Belastung der Weiterbildung Mit starken Statements gegen eine Umsatzsteuer auf vhs -Kurse hat gestern der 15. Volkshochschultag in Leipzig begonnen. Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung erntete großen Beifall für seinen deutlichen Appell: »Selbstverständlich müssen Bildungsleistungen der Volkshochschulen weiterhin befreit sein von der Umsatzsteuer!« Den rund 1.
weiterlesen ...

»Kommission Bildung« will Bildungszeit für den Mittelstand optimieren

21.06.2022, prh
BVMW kooperiert über die »Kommission Bildung« mit dem BMAS bei der Ausgestaltung der Bildungszeit Im Dezember des vergangenen Jahres hatte Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil ( SPD ) in Zeitungsinterviews seine Vorstellungen zum Ausbau der Weiterbildung in der Bundesrepublik erläutert.
weiterlesen ...

Trendstudie sieht Weiterbildungsbranche auf Erfolgskurs

20.06.2022, wk/prh
Weiterbildungsdienstleister rechnen für das laufende Jahr mit einer positiven Entwicklung ihrer Umsätze Nach den beiden durch die Pandemie geprägten Jahren 2020 und 2021 zieht die Nachfrage wieder an. Vor allem für Inhouse-Maßnahmen sehen die Weiterbildungsdienstleister eine steigende Nachfrage.
weiterlesen ...

Duales Studium: Unterschiede nach Bildungsinstitution

16.06.2022, prh
Berufsakademien weisen im Vergleich zu Dualen Hochschulen Besonderheiten auf Dual Studierende können in Deutschland abhängig vom Bundesland ihr Studium nicht nur an einer Hochschule, sondern auch an einer Berufsakademie absolvieren. Unterschiede zwischen den beiden Institutionen gibt es u.a. bei Studiendauer und Studienangebot. Doch auch die Studierenden unterscheiden sich.
weiterlesen ...

Auf welche Weise nützt digitale Weiterbildung der Altenpflege?

15.06.2022, prh
IAT und  PH Freiburg starten Online-Befragung Weiterbildung in der beruflichen Pflege ist ein wichtiger Ansatz, um dem Fachkräftemangel in der Branche zu begegnen und berufliche Entwicklungsperspektiven zu eröffnen. Betriebliche Weiterbildung in der Altenhilfe erfolgt jedoch nur selten unter Berücksichtigung individueller Kompetenzprofile und -bedarfe.
weiterlesen ...

Weiterbildung stärkt die Veränderungsfähigkeit

14.06.2022, prh
Betriebe können der Belegschaft Ängste nehmen, indem sie den Veränderungsprozess transparent machen und Mitarbeiter weiterbilden Corona-Pandemie, ökologischer Wandel und Krieg: Mehrere große Herausforderungen krempeln seit geraumer Zeit die Arbeitswelt gehörig um. Hier werden zwei Geschäftsfelder zusammengelegt, dort müssen sich Abteilungen neu organisieren und der Trend hin zum mobilen Arbeiten verändert die Zusammenarbeit im Team.
weiterlesen ...

Mit Teilqualifikation und Weiterbildung zum beruflichen Vollabschluss

09.06.2022,
Große Jobchancen mit Teilqualifikationen Eine abgeschlossene Berufsausbildung ist der Königsweg in den deutschen Arbeitsmarkt, aber auch Arbeitskräften mit Teilqualifikationen ( TQs ) stehen viele Türen offen Das zeigt eine Auswertung von 860.000 Online-Stellenanzeigen der Bau- und der Gastronomie-Branche im Auftrag der Bertelsmann Stiftung.
weiterlesen ...

Mitarbeiterbindung mit attraktiven Arbeitsbedingungen und Angebote zur Fortbildung

08.06.2022, prh
Knapp dreiviertel aller Unternehmen befürchten derzeit, ihre Leistungsträger zu verlieren In Zeiten des Fachkräftemangels sehen sich Unternehmen mit zwei zentralen Herausforderungen konfrontiert: Zum einen möchten sie der bestehenden Belegschaft attraktive Arbeitsbedingungen bieten und Leistungsträger halten. Zum anderen müssen sie überhaupt Bewerbende für offene Stellen gewinnen.
weiterlesen ...

KMU: Deutlicher Rückgang bei den IKT-Weiterbildungen

03.06.2022, prh
Das Know how zur Informations- und Kommunikationstechnologie ( IKT ) findet sich weiterhin vorrangig in den Großunternehmen Kleine und mittlere Unternehmen beschäftigen seltener IKT -Fachkräfte  als Großunternehmen (78 %): Lediglich in 17 % aller  KMU fand sich in 2020 IKT -Personal.
weiterlesen ...

BMBF: Mit Aktionsplan 2.0 starke Impulse für bessere MINT-Bildung setzen

02.06.2022, prh
BMBF will mit 45 Millionen Euro starke Impulse für bessere MINT-Bildung setzen Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger hat auf dem 10. Nationalen MINT-Gipfel ihren MINT-Aktionsplan 2.0 vorgestellt. Er bündelt die Fördermaßnahmen für bessere MINT-Bildung. Stark-Watzinger: »Die MINT-Fachkräftelücke gefährdet Deutschlands Wohlstand und Innovationsfähigkeit. Deshalb steuern wir als Chancenministerium mit einem MINT-Aktionsplan 2.
weiterlesen ...

Weiterbildungskonzept fördert Medien- und IT-Kompetenz von Ausbilder*innen

25.05.2022, prh
Mit neuem Weiterbildungskonzept Ausbildungspersonal fit für die Zukunft machen Das Bundesinstitut für Berufsbildung ( BIBB ) erweitert sein Weiterbildungsangebot für das betriebliche Ausbildungspersonal in der beruflichen Bildung. Ab sofort steht im Internetangebot des  BIBB der MIKA-CAMPUS   zur Verfügung.
weiterlesen ...

Rheinland-Pfalz zeichnet Weiterbildungsprojekte mit Vorbildcharakter aus

25.05.2022, prh
Erfolgreiche und innovative Weiterbildungsprojekte sowie bemerkenswerte Weiterbildungsveranstaltungen zeichnet Rheinland-Pfalz mit dem Weiterbildungspreis 2022 aus »Die diesjährige Preisverleihung blickt vor allem auf die neuen und kreativen Wege, die die Weiterbildungsträger in Rheinland-Pfalz entwickelt und umgesetzt haben, um Weiterbildungsangebote auch in Zeiten von Corona aufrechtzuhalten.
weiterlesen ...

Umfrage des Weiterbildungsportals hoch & weit zur wissenschaftlichen Weiterbildung

24.05.2022, prh
Umfrage zu den wichtigsten Motiven Lebenslanges Lernen ist ein unverzichtbarer Baustein der eigenen Erwerbsbiografie. Das hat die Mehrheit der Deutschen längst erkannt: Einer aktuellen Forsa-Umfrage für hoch & weit – Das Weiterbildungsportal der Hochschulen zufolge haben 70 Prozent der befragten Personen schon einmal eine Weiterbildung absolviert. Knapp jede Fünfte davon (17 %) hat ein Weiterbildungsangebot an einer Hochschule besucht.
weiterlesen ...

Zahl der Gaststudierenden an Hochschulen nahm um vier Prozent zu

24.05.2022, prh
Im Wintersemester 2021/22 haben 27.400 Gasthörer*innen Lehrveranstaltungen an den deutschen Hochschulen besucht Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, waren das 4 % mehr als im Wintersemester 2020/21 (26.300), aber 26 % weniger als im Wintersemester 2019/20 (37.200). Zum Wintersemester 2020/21, als pandemiebedingt kaum Präsenzveranstaltungen angeboten wurden, waren die Gasthörerzahlen um 29 % eingebrochen.
weiterlesen ...

Niedersachsen passt Erwachsenenbildungsgesetz an

18.05.2022, prh
Der Niedersächsische Landtag hat gestern die Änderung des Erwachsenenbildungsgesetzes beschlossen Ziel ist es, die Höhe der Finanzhilfe der Einrichtungen trotz der Einnahmeeinbußen durch die Pandemie auch in Zukunft sicherzustellen. Normalerweise berechnet sich die jährliche Finanzhilfe der Erwachsenenbildungseinrichtungen auf Basis eines Drei-Jahres-Durchschnitts der Einnahmen der direkt vorhergehenden Zeiträume.
weiterlesen ...

Studie zur Reform der beruflichen Weiterbildung

17.05.2022, prh
Warum Deutschland eine Weiterbildungsrepublik werden sollte Die Bertelsmann-Stiftung hat eine neue Studie zum Thema berufliche Weiterbildung veröffentlicht. Dabei stehen Entwicklungsmöglichkeiten arbeitsmarkt- und weiterbildungspolitischer Instrumente zu ihrer Förderung im Fokus. Die Effekte des Strukturwandels und die damit verbundene Transformation des Arbeitsmarkts machen Weiterbildung über den gesamten Erwerbsverlauf immer wichtiger:
weiterlesen ...

45% der Bachelorabsolventinnen und -absolventen begannen ein Masterstudium

12.05.2022, prh
45 Prozent der insgesamt 267.800 Bachelorabsolvent*innen an deutschen Hochschulen, die im Prüfungsjahr 2019 (WS 2018/2019 und SS 2019) ihren Abschluss erworben haben, begannen bis zum Wintersemester 2020/2021 ein Masterstudium Nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes war die Übergangsquote vom Bachelor- ins Masterstudium in Deutschland damit gegenüber dem Prüfungsjahr 2018 unverändert.
weiterlesen ...

Bundeskabinett verabschiedet Berufsbildungsbericht 2022

12.05.2022, prh
Das Bundeskabinett hat am 11.05.2022 den Berufsbildungsbericht 2022 beschlossen. Der Bericht zeigt die Ausbildungsbilanz für das Jahr 2021 Der Berufsbildungsbericht beschreibt die Lage auf dem Ausbildungsmarkt und die Situation zum Beginn des Ausbildungsjahres zum Stichtag 30. September 2021.
weiterlesen ...

Niedersachsen: DGB und UVN treffen Vereinbarung zur Beruflichen Bildung

06.05.2022, prh
Stellvertretend für die Vertretungen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie der Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber veröffentlichen DGB Niedersachsen und UVN den Konsens des LABB zur Weiterentwicklung der Beruflichen Bildung Der Auftrag des LABB besteht laut Niedersächsischem Kultusministerium darin, die Landesregierung in den Fragen der Berufsbildung zu beraten, die sich für das Land ergeben.
weiterlesen ...

Schweiz: Geringere Weiterbildungsbeteiligung in den Pandemiejahren 2020/21

03.05.2022, prh
In unserem Nachbarland Schweiz ist im vorgangenen Jahr die Weiterbildungsbeteiligung deutlich zurückgegangen Im April hat das Bundesamt für Statistik ( BFS ) die Resultate der Schweizerischen Arbeitskräfteerhebung 2021 (SAKE) publiziert. Diese zeigen einen weiteren deutlichen Rückgang der Weiterbildungsaktivität in der Bevölkerung.
weiterlesen ...

Hochschulbildung: Digitaler und internationaler, aber zu langsam bei Verbesserungen

02.05.2022, prh
Gemischtes Fazit über zehn Jahre Hochschulbildung in Deutschland - Positive Entwicklungen bei Digitalisierung und Internationalisierung - Großteil der Ziele in sechs untersuchten Handlungsfeldern wurde jedoch verfehlt:
weiterlesen ...

BMAS will Weiterbildungsjahr einführen

01.05.2022, prh
Hubertus Heil (Foto: Dominik Butzmann) Bundesarbeits- und -sozialminister Hubertus Heil hat die Einführung eines »Weiterbildungsjahres« angekündigt, in welchem der Staat Lohnersatz leistet »Wir werden ermöglichen, dass sich Beschäftigte ein Jahr weiterbilden oder neu orientieren können oder - in Teilzeit - auch zwei Jahre« , sagte der SPD -Politiker im Interview mit der »Neuen Osnabrücker Zeitung« ( NOZ ).
weiterlesen ...

Erweiterung des Projekts »Aufbau von Weiterbildungsverbünden«

29.04.2022, prh
BMAS fördert 15 neue Weiterbildungsverbünde und zentrales Koordinierungszentrum   Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales ( BMAS ) erweitert sein in 2020 gestartetes Bundesprogramm zum » Aufbau von Weiterbildungsverbünden« Die ersten neuen Verbünde sowie ein zentrales Koordinierungszentrum haben ihre Arbeit bereits zum 1. März 2022 aufgenommen.
weiterlesen ...

Aktionsrat Bildung - Jahresgutachten 2022: »Bildung und Resilienz«

28.04.2022, prh

weiterlesen ...

Die Zukunft der Arbeit in der digitalen Transformation

28.04.2022, prh
Die digitale Transformation stellt den deutschen Arbeitsmarkt vor große Herausforderungen Insbesondere ist mit Mismatch zu rechnen, also einer Koexistenz von Fachkräftemangel und Arbeitslosigkeit in unterschiedlichen Segmenten des Arbeitsmarktes. Um dem zu begegnen, ist eine umfassende Reform der betrieblichen Weiterbildung erforderlich. Außerdem muss Deutschland einen Aufholprozess starten, um bei maßgeblichen digitalen Technologien wieder Anschluss zur Weltspitze zu finden.
weiterlesen ...

Mehr betriebliche Weiterbildung zur Künstlichen Intelligenz

22.04.2022, prh
Studie des TÜV -Verbands offenbart Defizite bei betrieblicher Weiterbildung zu KI Die Technologie ist ein zentraler Helfer auf dem Weg in die digitale Zukunft: Künstliche Intelligenz ( KI ) kann in Unternehmen von der Produktion bis zum Vertrieb Prozesse verbessern oder als Grundlage für neue Produkte und Dienstleistungen dienen.
weiterlesen ...

Duales Studium in Deutschland

22.04.2022, prh
Große Länderunterschiede bei Studienangebot und Nachfrage Das duale Studium in Deutschland boomt. Allerdings unterscheiden sich die Studienangebote, die akademische und betriebliche Ausbildung miteinander verbinden, je nach Ausgestaltung deutlich voneinander. Auch zwischen den Bundesländern besteht zum Teil eine große Variationsbreite bei Studienangebot, Nachfrage oder Vergütung.
weiterlesen ...

hoch & weit: Wissenschaftliche Weiterbildung mit viel Potenzial

20.04.2022, prh
Digitalisierung, Fachkräftemangel, Transformationsprozesse: Die Arbeitswelt verändert sich rasant. Nur mit kontinuierlichen Weiterbildungen können sich Berufstätige in Zukunft wettbewerbsfähig halten. Wissenschaftlicher Weiterbildung kommt dabei eine Schlüsselfunktion zu.
weiterlesen ...

Verdienste: Lohnschere öffnet sich weiter

20.04.2022, prh
Höherqualifizierte bauen Vorsprung aus Höherqualifizierung und der Aufstieg in Führungs­positionen sind besser denn je geeignet, hohe Einkommen zu erzielen. Das zeigt eine aktuelle KfW -Auswertung der Bruttomonats­verdienste von Vollzeit­beschäftigten im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungs­bereich.
weiterlesen ...

BaFöG-Reform: Höhere Freibeträge vorgesehen

15.04.2022, prh
Erste Reformen des Bundesausbildungsförderungsgesetzes ( BAföG ) sollen zum 1. August 2022 in Kraft treten. Dies erklärte die Bundesregierung in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der CDU / CSU -Fraktion. Das 27. BAföG -Änderungsgesetz ( BAföGÄndG ) sehe unter anderem vor, dass die Freibeträge um 20 Prozent angehoben werden, Bedarfssätze und Kinderbetreuungszuschlag um fünf Prozent sowie der Wohnzuschlag um elf Prozent auf 360 Euro ansteigen.
weiterlesen ...

Berufsabschluss durch Weiterbildung

07.04.2022, prh
Teilqualifikation erhöht Jobchancen deutlich, nachgeholte Ausbildung ist besonders lukrativ Eine zwei- bis sechsmonatige Teilqualifizierung führt in 72 Prozent der Fälle zu einem erfolgreichen Jobeinstieg und hat damit die beste Kosten-Nutzen-Bilanz aller Weiterbildungsangebote. Mit Blick auf das Einkommen der Beschäftigten ist ein nachgeholter Berufsabschluss besonders lukrativ.
weiterlesen ...

Fast 4 Millionen Menschen in Deutschland waren noch nie online

06.04.2022, prh
 Mehr als ein Drittel der Weltbevölkerung hat keinen Zugang zum Internet Ob digitaler Impfnachweis, Online-Terminbuchungen oder -Geldtransfers – viele Dienstleistungen werden zunehmend online angeboten. Für Menschen ohne Internet wird der Alltag zunehmend umständlicher. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes waren im Jahr 2021 in Deutschland rund 6 % der Menschen im Alter zwischen 16 und 74 Jahren sogenannte Offliner – sie hatten noch nie das Internet genutzt.
weiterlesen ...

Präsentation der INVITE-Projekte für Weiterbildungsportale: IWWB-Plus, WISY@KI und EXPAND+ER WB3

05.04.2022, WP
Das InfoWeb Weiterbildung - IWWB hat eine Online-Veranstaltung durchgeführt, auf der sich die drei im Rahmen des Innovationswettberbs INVITE geförderte Projekte vorstellten, die sich auf Innovationen im Bereich von Weiterbildungsportalen und Weiterbildungsdatenbanken fokussieren. An der Veranstaltung, die am 31. März 2022 statt fand, nahmen ca.
weiterlesen ...

Weiterbildung MV: Gute Qualität braucht Feedback

04.04.2022, prh/mv
Ergebnisse der Umfrage zu weiterbildung- mv .de weiterbildung- mv .de ist das Informationsportal in allen Fragen der Weiterbildung in Mecklenburg-Vorpommern. Das Herzstück des Portals bildet die Weiterbildungsdatenbank für Mecklenburg-Vorpommern. Hier veröffentlichen Bildungsanbieter ihre Weiterbildungsangebote und Projekte, so dass alle an Weiterbildung Interessierte unabhängig und neutral nach Weiterbildungen recherchieren können.
weiterlesen ...

digital.fit@bw unterstützt Förderung digitaler Kompetenzen

02.04.2022, prh
Bildungsprojekt digital.fit@bw unterstützt Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bei Erwerb und Vertiefung ihrer digitalen Grundkompetenzen Die Bedeutung der Digitalisierung für das Arbeitsleben, Software und Online-Anwendungen oder Lernen im und mit dem Internet sind die Themen des Landes-Projekts. Dabei handelt es sich um ein kostenfreies Bildungsangebot, das Erwerbstätige fit machen soll für die digitalen Arbeitsanforderungen im Arbeitsalltag. digital.
weiterlesen ...

Lehrer*innenbildung in einer digitalen Welt

01.04.2022, prh
Der Senat der Hochschulrektorenkonferenz ( HRK ) hat am 22. März 2022 Empfehlungen zur Digitalisierung in der Lehrer*innenbildung verabschiedet. Sie umfassen Hinweise für das Studium in den Fachwissenschaften, den Fachdidaktiken und den Bildungswissenschaften sowie auf die veränderten Bedarfe der Hochschulen. HRK -Präsident  Prof. Dr. Peter-André Alt dazu heute in Berlin:
weiterlesen ...

66.000 Studierende ohne Abitur in Deutschland

01.04.2022, prh
Immer mehr Personen nutzen in Deutschland die Möglichkeit, sich über den beruflichen Weg für ein Studium zu qualifizieren. Aktuell studieren in Deutschland rund 66.000 Personen ohne Hochschul- und Fachhochschulreife. Zu diesem Ergebnis kommt das diesjährige Monitoring des CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Die meisten beruflich qualifizierten Erstsemester schreiben sich anteilig in Thüringen, Hamburg und Bremen ein.
weiterlesen ...

Saarland: Förderrichtlinie zur Weiterbildung in Großunternehmen verlängert

01.04.2022, prh
Das saarländische Wirtschaftsministerium hat eine bestehende Förderrichtlinie zur Unterstützung von Qualifizierungsmaßnahmen überarbeitet und ihre Laufzeit verlängert. Mit der Förderrichtlinie profitieren neben den Beschäftigten auch die Unternehmen in doppelter Hinsicht:
weiterlesen ...

NRW fördert zehn innovative Weiterbildungsprojekte

18.03.2022, prh
Mit rund 131.000 Euro werden in Nordrhein-Westfalen innovative Vorhaben in der gemeinwohlorientierten Weiterbildung unterstützt Nach einer Verlautbarung des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft sei hierbei das Ziel, auch unter den gegenwärtig schwierigen Bedingungen gute Weiterbildungsangebote zu entwickeln. Zu diesem Zweck fördere das Land in diesem Jahr nun zehn zukunftsweisende Projekte von Einrichtungen der gemeinwohlorientierten Weiterbildung mit rund 131.000 Euro.
weiterlesen ...

Deutscher Weiterbildungsatlas 2019 erschienen

17.03.2022, prh
Der dritte deutsche Weiterbildungsatlas macht regionale und kommunale Unterschiede im Weiterbildungsverhalten und bei Weiterbildungsangeboten sichtbar. Auf der Ebene von Kreisen und kreisfreien Städten präsentieren die Beiträge Status und Trends. Ausgewertet wurden Daten aus mehr als 400 Kreisen und kreisfreien Städten. Dabei zeigen sich erhebliche regionale Unterschiede bei den Teilnahmequoten und der Verteilung von Weiterbildungsangeboten.
weiterlesen ...

Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft nahmen in 2020 um 1,3 Prozent zu

17.03.2022, prh
Anteil der Ausgaben am Bruttoinlandsprodukt stiegen auf 9,9 Prozent    Die öffentlichen Haushalte und der private Bereich haben im Jahr 2020 nach vorläufigen Berechnungen insgesamt 334,1 Milliarden Euro für Bildung, Forschung und Wissenschaft in Deutschland ausgegeben. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes waren das 4,3 Milliarden Euro beziehungsweise 1,3 % mehr als im Vorjahr.
weiterlesen ...

Mehr Beschäftigte beim »Weiterbildungsbonus Pro« antragsberechtigt

16.03.2022, prh
Der »Weiterbildungsbonus Pro« , über den berufliche Weiterbildungen mit bis zu 1.500 Euro pro Weiterbildung vom Land Schleswig-Holstein gefördert werden, wird aufgestockt und steht mehr potenziellen Antragstellenden offen. Wie Arbeitsminister Dr. Bernd Buchholz im Februar mitteilte, sind die Fördervoraussetzungen durch den Wegfall der bisherigen Einkommensgrenzen wesentlich erleichtert worden.
weiterlesen ...

Allianz für Aus- und Weiterbildung wirbt für die berufliche Bildung

15.03.2022, prh
Gestern startete die »Woche der Ausbildung« der Bundesagentur für Arbeit ( BA ), an der sich neben den Regionaldirektionen, Arbeitsagenturen und Jobcentern auch viele Partner der Allianz für Aus- und Weiterbildung vor Ort beteiligen. Eine duale Ausbildung vermittelt - auch in Pandemie-Zeiten - von Anfang an Praxiserfahrungen und ist der Schlüssel für nachhaltige berufliche Entwicklungschancen.
weiterlesen ...

Unsere Nutzerumfrage zum IWWB

15.03.2022, prh
Sie werden es beim Aufruf unseres Portals bemerkt haben: Wir führen zur Zeit eine Befragung unserer Nutzerinnen und Nutzer durch, um durch Ihre Expertise zu erfahren, wie das IWWB noch mehr Ihren Anforderungen und Erwartungen entsprechen kann. Der Auswertung der so gewonnenen Informationen wird über das Projekt » IWWB -PLUS: InfoWebWeiterbildung – Personalisierter Lernumgebungs-Suchraum« erfolgen. Alle Angaben werden absolut anonym behandelt.
weiterlesen ...

Niedersachsen fördert Digitalisierung der Erwachsenenbildung

09.03.2022, prh
»Initiative digitale Teilhabe« gestartet Die Digitalisierung verändert nicht nur Beruf und Freizeit, sondern auch das Lehren und Lernen. Wichtige Säulen bei der Stärkung der digitalen Bildung für alle interessierten Menschen in Niedersachsen sind die Einrichtungen der Erwachsenen- und Weiterbildung.
weiterlesen ...

NRW: Weiterbildungsangebote für Ehrenamtliche

08.03.2022, prh
Ehrenamtlich Engagierte in Vereinen und Initiativen im ganzen Land haben im vergangenen halben Jahr an zusätzlichen rund 200 Seminaren, Workshops und Einzelcoachings teilnehmen können und dabei ihr Wissen erweitert oder Qualifizierung erworben - dies kostenlos oder für einen kleinen Obolus. Hierzu zog Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, nach Ende der ersten Förderphase eine positive Bilanz: »Wir sind auf dem richtigen Weg.
weiterlesen ...

Datenreport Weiterbildung NRW – Berichtsjahr 2020

07.03.2022, prh
Über 400 gemeinwohlorientierte Weiterbildungseinrichtungen haben zum Datenreport für das Jahr 2020 beigetragen Trotz äußert schwieriger Rahmenbedingungen im ersten Pandemie-Jahr 2020 haben es die Einrichtungen der gemeinwohlorientieren Weiterbildung in Nordrhein-Westfalschen geschafft, ihr Angebot fortzusetzen. Die Volkshochschulen und die über 300 Bildungseinrichtungen in anderer Trägerschaft setzten dabei stark auf digitale Möglichkeiten.
weiterlesen ...

Bildungs- und Berufsberatung für geringfügig qualifizierte Mitarbeiter

25.02.2022, prh
OECD : Deutschland sollte seine Bildungs- und Berufsberatungsangebote für Geringqualifizierte ausbauen Deutschland sollte sein Beratungsangebot – und insbesondere auch den Zugang dazu – für geringqualifizierte Arbeitskräfte verbessern, damit diese auf dem sich wandelnden Arbeitsmarkt nicht den Anschluss verlieren. Der Bedarf an Berufs- und Weiterbildungsberatung ist in dieser Gruppe besonders hoch.
weiterlesen ...

D21-Studie: Zu wenig bezahlte Weiterbildungen für die neue Arbeitswelt

23.02.2022, prh
Der D21-Digital-Index begleitet die Menschen im digitalen Wandel und zeigt auf, wie die Gesellschaft mit den sich stetig ändernden und wachsenden Anforderungen durch die Digitalisierung zurechtkommt. Dabei betrachtet sie aktuelle Trends und zeigt Langzeitentwicklungen auf. Der D21-Digital-Index ist eine Studie der Initiative D21 , wird durchgeführt von Kantar und gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz. Nachhaltigkeit und Digitalisierung:
weiterlesen ...

Bildungsministerin Bettina Stark-Watzinger stellt ihr Programm vor

18.02.2022, prh
© Bundesregierung/Guido Bergmann Geht es nach Bildungsministerin Bettina Stark-Watzinger ( FDP ) soll es in Zukunft mehr Kooperation zwischen Bund und Ländern bei den Themen Bildung und Forschung geben. Ein Angebot zu ersten Gesprächen sei gemacht worden, erklärte sie am 16. Februar 2022 im Bundestagsausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung.
weiterlesen ...

Überfachliche Kompetenzen sind gefragt – allen voran Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit

18.02.2022, prh
Einschlägigen Studien zufolge gewinnen überfachliche Kompetenzen immer mehr an Bedeutung für den Arbeitsmarkt. In 64 Prozent der Stellenanzeigen sind überfachliche Kompetenzen als Anforderung an Bewerberinnen und Bewerber gefragt. Am häufigsten fordern Betriebe personale Kompetenzen und sozial-kommunikative Kompetenzen.
weiterlesen ...

OECD rät zur Stärkung der Weiterbildung in Berlin

17.02.2022, prh
Berlin verfügt über ein breites Angebot an allgemeinen und erwerbsbezogenen Weiterbildungsmöglichkeiten für Erwachsene. Dennoch ist die Teilnahme an Weiterbildung im internationalen Vergleich gering und das Angebot eher unübersichtlich. Eine umfassende Qualifizierungsstrategie würde helfen, klare Prioritäten zu setzen, etwa um allen Arbeitskräften grundlegende digitale Kompetenzen zu vermitteln.
weiterlesen ...

Weiterbildungsdatenbank-MV bei Bildungsinteressierten nach wie vor sehr beliebt

13.02.2022, prh
Mecklenburg-Vorpommerns Landesdatenbank verzeichnet anhaltend starkes Weiterbildungsinteresse Viele Bürger*innen nutzen die Corona-Zeit auch dafür, sich um die eigenen beruflichen Perspektiven Gedanken zu machen und sich über Weiterbildungsmöglichkeiten zu informieren. Trotz ungünstiger Rahmenbedingungen sei der Bedarf an lebenbegleitendem Lernen weiterhin hoch, konstatiert Martina Schwartzer, Projektleiterin der Landesdatenbank für Weiterbildung in Schwerin.
weiterlesen ...

Deutlicher Förderanstieg bei der »Meisterprämie« in Baden-Württemberg

04.02.2022, prh
2.645 Meisterinnen und Meister haben 2021 eine Meisterprämie erhalten, das sind etwa 500 oder knapp 18 Prozent mehr als im Vorjahr »Die baden-württembergische Meisterprämie im Handwerk hat sich erfolgreich etabliert« , kommentierte Baden-Württembergs Arbeits- und Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut.
weiterlesen ...

Geflüchtete lernen Deutsch am effektivsten in Sprachkursen

02.02.2022, prh

weiterlesen ...

In Deutschland sind digitale Kompetenzen ungleich verteilt

01.02.2022, prh
In der deutschen Bevölkerung sind die digitalen Kompetenzen ungleich verteilt. Vor allem ältere Menschen, Frauen, Personen mit geringer formaler Bildung oder Migrationshintergrund weisen unterdurchschnittliche digitale Kompetenzen auf. Auch bei Jugendlichen bestehen große Kompetenzunterschiede, die stark vom Elternhaus beeinflusst werden. Zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle Studie des RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung.
weiterlesen ...

Digitalbarometer: Aufholbedarf bei Digitalkompetenz

31.01.2022, prh
Die Mehrheit der Deutschen fühlt sich zumindest gelegentlich im Umgang mit digitalen Geräten oder dem Internet überfordert. Nur 14% der Personen ab 14 Jahren in Deutschland geben an, nie überfordert zu sein Deutschland muss die Kluft bei den digitalen Kompetenzen seiner Bürgerinnen und Bürger reduzieren.
weiterlesen ...

Sprachkenntnisse bringen internationale Studierende zum Studienerfolg

31.01.2022, prh
Die kontinuierliche Förderung von Sprachkenntnissen in der Landes- und Unterrichtssprache ist ein zentraler Erfolgsfaktor für internationale Studierende in Deutschland. Dies ist eines der Ergebnisse des Forschungsprojekts »Studienerfolg und Studienabbruch bei Bildungsausländern in Deutschland im Bachelor- und Masterstudium« ( SeSaBa ).
weiterlesen ...

Gütesiegel für Lernapps und -plattformen

27.01.2022, prh
Forschungsprojekt legt Grundstein für Datenschutzzertifizierung von Bildungsprodukten Ziel des Projekts ist ein allgemeines Gütesiegel für eine Zertifizierung bei Bildungsinformationssystemen wie Lernapps oder -plattformen, die Datenschutz garantiert. Das auf sechs Jahre angelegte Projekt DIRECTIONS wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung ( BMBF ) mit rund 6,4 Mio. Euro gefördert.
weiterlesen ...

Auf der Suche nach freiem Studienplatz im Sommersemester?

27.01.2022, prh
HRK -Studienplatzbörse startet wieder am 1. Februar 2022  Ab dem kommenden Dienstag (1. Februar) ist die Studienplatzbörse der Hochschulrektorenkonferenz ( HRK ) wieder geöffnet. Die deutschen Hochschulen hinterlegen dort zentral und online Informationen über die Studiengänge, für die sie im Sommersemester 2022 noch freie Studienplätze anbieten können. Bis zum 30.
weiterlesen ...

DIE-Weiterbildungskataster: Erste Befunde

19.01.2022, prh
Der vom Deutschen Institut für Erwachsenenbildung ( DIE ) veröffentlichte Artikel stellt die ersten Ergebnisse einer Katastererhebung von Erwachsenenbildungsanbietern in Deutschland vor. Das Kataster, das insgesamt fast 60.000 Weiterbildungsanbieter in Deutschland erschlossen hat, wurde im Rahmen einer Studie entwickelt, die sich den Qualifikationen, den Beschäftigungsbedingungen und den Kompetenzen der Lehrkräfte in der Erwachsenen- und Weiterbildung widmet.
weiterlesen ...

Neue DIE-Trendanalyse »Trends der Weiterbildung« erschienen

19.01.2022, prh
Das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung ( DIE ) hat in seiner Reihe »Daten und Berichte zur Weiterbildung« die vierte Ausgabe der Trendanalyse »Trends der Weiterbildung« veröffentlicht. Die DIE -Trendanalyse dokumentiert Strukturen, Prozesse und Resultate der Weiterbildung auf der Grundlage von Daten der Bildungsberichterstattung und aktuellen Befunden der Bildungsforschung.
weiterlesen ...

Studierende wünschen sich auch nach der Pandemie mehr digitales Lernen

19.01.2022, prh
Studie: Studierende wünschen sich auch nach der Pandemie mehr digitales Lernen Auch im zweiten Jahr der Corona-Pandemie sind die Studierenden in Deutschland zufrieden mit dem Krisenmanagement ihrer Hochschule. Dies zeigt eine CHE -Befragung von rund 6.000 Masterstudierenden aus den Fächern Mathematik, Informatik und Physik. Für die Zukunft erhoffen sie sich mehr digitale Elemente und Formate im Lehrbetrieb als vor der Pandemie.
weiterlesen ...

BAföG: Zahl der geförderten Studierenden ging zurück

18.01.2022, prh
Die Zahl der BAföG -geförderten Studierenden ist von 2016 bis 2020 insgesamt zurückgegangen. Dies geht aus dem 22. BAföG-Bericht hervor, den die Bundesregierung als Unterrichtung vorgelegt hat. Lag die jahresdurchschnittliche Zahl der BAföG-Geförderten 2016 noch bei rund 377.000, sei sie im Jahr 2020 um etwa 14,9 Prozent auf rund 321.000 gesunken.
weiterlesen ...

Wege zum Berufsabschluss für junge Erwachsene

14.01.2022, prh
Initiative »Zukunftsstarter« wird fortgesetzt Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, die Bundesagentur für Arbeit und der Verwaltungsrat der BA haben sich darauf verständigt, die Anstrengungen im Bereich der Aus- und Weiterbildung junger Erwachsener mit verstärktem Engagement fortzusetzen. Die Initiative »Zukunftsstarter« wird ab Januar 2022 bis Ende 2025 fortgeführt.
weiterlesen ...

NRW verlängert Corona-Unterstützung für Weiterbildungseinrichtungen

14.01.2022, prh
»Notfonds Weiterbildung« wird finanziell aufgestockt und bis zum 31. März 2022 fortgeführt Die gemeinwohlorientierte Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen ist weiterhin erheblich von der Corona-Krise betroffen – insbesondere kleineren Einrichtungen drohen finanzielle Schieflagen. Deshalb ist es weiter erforderlich, die Weiterbildungseinrichtungen in diesen schwierigen Zeiten zu unterstützen.
weiterlesen ...

Corona dämpft Weiterbildungsaktivitäten in KMUs

12.01.2022, prh
KMU: Weiterbildung nur bei rund jedem dritten Unternehmen Die Transformation zu einer digitalen und klimaneutralen Wirtschaft erfordert umfassende Anpassungen der beruflichen Qualifikationen. Die Unternehmen sind ein wichtiger Akteur sowohl in der dualen Ausbildung als auch in der betrieblichen Weiterbildung.
weiterlesen ...

Deutsche Behörden haben großen Nachholbedarf an Weiterbildung

03.01.2022, prh
Studie von Stifterverband und McKinsey: Moderne Behörden und Unternehmen benötigen Mitarbeitende mit Zukunftskompetenzen  *  Für gezielte Weiterbildung müssen fehlende Kompetenzen strategischer ermittelt werden   *  Unternehmen geben für jeden Beschäftigten doppelt so viel Geld für Weiterbildung aus als Behörden In deutschen Behörden gibt es Nachholbedarf beim Thema Weiterbildung:
weiterlesen ...

Erasmus+ unterstützt Studierende bei Auslandsaufenthalten

28.12.2021, prh
Ab dem Wintersemester 2022/2023 erhalten Studierende im Erasmus-Programm höhere Fördersätze für einen Auslandsaufenthalt. Finanziert aus Mitteln der Europäischen Union beträgt das Stipendium dann je nach Zielland bis zu 600 Euro pro Monat – bei besonderem Bedarf sind weitere 250 Euro monatlich möglich. Die Steigerung auf bis zu 850 Euro soll mehr Studierenden den Weg zu einem Auslandsaufenthalt in der EU ebnen.
weiterlesen ...

Betriebliche Weiterbildung während Corona massiv eingebrochen

21.12.2021, iab/prh
Weiterbildungsrückstand von Beschäftigten mit geringer Qualifikation hat sich nochmals vergrößert Aufgrund von Kontaktbeschränkungen, unsicheren Geschäftserwartungen und finanziellen Engpässen hat die betriebliche Weiterbildungsbeteiligung – nicht gleichzusetzen mit der sehr viel weiter gefassten beruflichen Weiterbildung – im Pandemiejahr 2020 das niedrigste Niveau seit Beginn dieses Jahrtausends erreicht.
weiterlesen ...

Auch für Weiterbildungsanbieter interessant: Dokumente Rechts- und Manipulationssicher digitalisieren.

19.12.2021, prh
Die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung ist derzeit vermutlich eine der größten Herausforderungen für jedwede Behörde, Universität, Hochschule oder Schule. Dabei wird im Kern immer das gleiche Ziel verfolgt, nämlich mehr Zeit für den Bürger durch die Entlastung der Mitarbeiter von administrativen Aufgaben zu ermöglichen.
weiterlesen ...

Das »Bündnis für Lebenslanges Lernen« feiert Jubiläum

18.12.2021, prh
Ein Erfolgsmodell in Baden-Württemberg: Das »Bündnis für Lebenslanges Lernen« feiert zehnjähriges Bestehen. Die Weiterbildung leistet einen wichtigen Beitrag, um Veränderungen und Krisen kritisch reflektieren, verstehen und bewältigen zu können. Am 20. Dezember 2011, also vor rund zehn Jahren, wurde das Bündnis für Lebenslanges Lernen ins Leben gerufen.
weiterlesen ...

Bildung ist keine Frage des Alters

15.12.2021, prh
Eine neue Studie »The Future of Upskilling. Adult Education in a Digital World« der Internationalen Hochschule ( IU ) zeigt: Auch wenn sich jede und jeder Zweite (48,7 Prozent) der weltweit Befragten aus beruflichen Gründen weiterbilden möchte, steht für die Mehrheit die persönliche Weiterbildung im Vordergrund (65,6 Prozent). In Italien (36,2 Prozent) und Frankreich (32,3 Prozent) spielen berufliche Motive die geringste Rolle.
weiterlesen ...

Trend zur Digitalisierung der Hochschullehre

14.12.2021, prh
Mehr als ein Drittel der Vorlesungen könnten auch in Zukunft digital stattfinden Für hybride Lehre müssen Lernorte und IT -Infrastruktur weiter ausgebaut werden. Trotz Pandemie ist die Stimmung unter den Hochschulleitungen so gut wie nie, vor allem unter den privaten Hochschulen. Das sind Ergebnisse des aktuellen Hochschul-Barometers, herausgegeben vom Stifterverband und der Heinz Nixdorf Stiftung. Die Lehre der Zukunft ist hybrid.
weiterlesen ...

BMAS: Bildungszeit für die Weiterbildung

12.12.2021, prh
Foto: Susi Knoll In einem Zeitungsinterview erläuterte der alte und neue Minister für Arbeit und Soziales, Hubertus Heil, seine Vorstellungen zum Ausbau der Weiterbildung Wie der Tagesspiegel berichtet, erläuterte der BMAS -Chef den Zeitungen der Funke Mediengruppe , es solle »ein System der Bildungszeiten « eingeführt werden, wie es in Österreich bereits praktiziert werde.
weiterlesen ...

EU will Lebenslanges Lernen stärken

11.12.2021, prh
Individuelle Lernkonten und Qualifikationen zum Nachweis von Lernergebnissen, so genannte Microcredentials , sollen dazu beitragen, dass alle Menschen jederzeit und lebenslang Zugang zu Weiterbildungsangeboten haben Die Europäische Kommission hat dazu gestern Vorschläge für Empfehlungen des Rates vorgelegt. Ziel ist es, dass bis 2030 mindestens 60 Prozent aller Erwachsenen jährlich an einer Weiterbildungsmaßnahme teilnehmen können.
weiterlesen ...

Öffentliche Bildungsausgaben stiegen 2020 um 6 Prozent

10.12.2021, prh
Rund 160 Milliarden Euro für Bildung aus öffentlicher Hand  Die Bildungsausgaben von Bund, Ländern und Gemeinden sind im Jahr 2020 auf 159,6 Milliarden Euro gestiegen. Das waren rund 9,1 Milliarden Euro oder 6,0 % mehr als 2019. In die Schulen floss 2020 mit 76,8 Milliarden Euro knapp die Hälfte (48,1 %) der öffentlichen Bildungsausgaben. 36,2 Milliarden Euro entfielen auf die Kindertagesbetreuung (22,7 %) und 33,2 Milliarden Euro auf die Hochschulen (20,8 %).
weiterlesen ...

Neue Regierung nimmt ihre Arbeit auf

09.12.2021, prh
Die Mitglieder des neuen Bundeskabinetts haben am 8. Dezember 2021 von Bundespräsident Steinmeier ihre Ernennungsurkunden erhalten und ihren Amtseid vor dem Deutschen Bundestag geleistet. Acht Ministerinnen und acht Minister bilden gemeinsam mit Bundeskanzler Scholz das Bundeskabinett. Zuvor wurde Olaf Scholz zum Bundeskanzler gewählt, im Bundestag erreichte er mit 395 Stimmen die so genannte »Kanzlermehrheit« .
weiterlesen ...

Archiv Meldungen

Archiv Termine

Zur Kurssuche

Suchen in Neuigkeiten & Terminen

Neue Welten erkunden – Digitalisierung in der Beruflichen Orientierung (Berlin oder online)

vom 05.12.2022 bis zum 06.12.2022
Die Digitalisierung beeinflusst längst alle Lebensbereiche unserer Gesellschaft. Sie prägt unseren Alltag, unsere Kommunikation, unsere Arbeit. Sie verändert Berufsbilder, die Art des Arbeitens, Anforderungen an Betriebe und Beschäftigte, die Ausbildung – und damit auch die Berufliche Orientierung.
weiterlesen ...

 

BERUFSBILDUNG 2022 (Nürnberg)

vom 12.12.2022 bis zum 15.12.2022
Die BERUFSBILDUNG ist eine bundesweit einzigartige Kombination aus Fachmesse und Berufsbildungskongress und stellt das enorme Spektrum der Ausbildungsmöglichkeiten wie keine andere Veranstaltung vor.
weiterlesen ...

 

Hochschultage Berufliche Bildung (Bamberg)

vom 20.03.2023 bis zum 22.03.2023
Fachkräftesicherung 22. Hochschultage Berufliche Bildung vom 20. bis 22. März 2023 an der Universität Bamberg Thema: »Zukunftsweisende Qualifizierung, gesellschaftliche Teilhabe und Integration durch berufliche Bildung«   Teilnahme nur mit Anmeldung (ab September 2022) möglich.
weiterlesen ...

 

Beschäftigungs- und Weiterbildungschancen für Menschen mit Behinderungen (Berlin)

vom 25.04.2023 um 09:00 Uhr bis zum 25.04.2023 um 17:30 Uhr
Die Fachtagung will die Bedingungen und Chancen beruflicher Teilhabe schwerbehinderter Menschen – insbesondere von Blinden und Sehbehinderten – vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen in der Arbeitswelt verdeutlichen.
weiterlesen ...

 

 

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)