Die Suchmaschine des Deutschen Bildungsservers für Weiterbildungskurse
IWWB und DIPF-Logo

Kursportal Schleswig-Holstein wird weiter gefördert

Weiterbildung in Schleswig Holstein

Am Montag, den 28.11.2016, überreichte der Landes-Wirtschaftsminister Reinhard Meyer einen Förderbescheid über 471.200 Euro an die Volkshochschule in Pinneberg, um das Kursportal Schleswig-Holstein zunächst bis 2019 weiterzubetreiben.

»Im Kursportal sind derzeit allein 19.100 Kurse von 893 Anbietern aufgelistet, die den Menschen landesweit für nahezu jeden Bereich ein gutes Bildungsangebot machen«, hob Meyer hervor. Dabei werde großer Wert auf den Qualitätsstandard und die Aktualität gelegt. Zudem würden ständig erneuerte Themenportale das Angebot gut abrunden.

Das Kursportal hat sich zur Aufgabe gemacht, das Angebot der Bildungsträger im Land übersichtlich und kundenfreundlich abzubilden. Dabei ist die Recherche ist für alle Nutzer kostenlos. Zusätzlich bietet das Portal die Möglichkeit sich über Finanzierungsfragen und andere Beratungsangebote zu informieren.

Die Online-Plattform besteht aus der zentralen Internetseite http://sh.kursportal.info/ sowie verschiedenen Regional- und Themenportalen, die von moderner Kommunikation im Web über Sprachen und Gesundheitsprävention bis hin zu wirtschaftlichen und technischen Themen reichen.

VHS-Vorsitzender Wolfgang J. Domeyer erläuterte: »Die VHS Pinneberg betreibt die landesweite Weiterbildungsdatenbank seit 2006. Auftrag und Zielsetzung des Kurportals ist es, das Weiterbildungsangebot in Schleswig-Holstein für Bürgerinnen und Bürger und Unternehmen umfassend und transparent darzustellen. Das Kursportal wurde von der Stiftung Warentest 2011 mit der Note „sehr gut" bewertet«.

»Qualität ist uns wichtig. Unser System der Datenerfassung sichert einen einheitlichen hohen Standard für den Eintrag von Bildungsangeboten, der es Bildungsinteressierten erleichtert, Angebote zu vergleichen und sich für eine passende Bildungsmaßnahme zu entscheiden. Die Qualitätskriterien orientieren sich an der DIN PAS 1045«, betonte Elisabeth Schmidt, Datenbankmanagerin.

»Aktuell befinden sich rund 18.000 Angebote von 882 Anbietern im Kursportal. Bis einschließlich Oktober 2016 recherchierten 226.336 Besucher in den Kursportalen, davon 123.223 Besucher im Landesportal und 103.113 Besucher in den Regionalportalen und dem Themenportal - ein schöner Erfolg!«, freute sich Susan Remé, Projektmanagerin des Kursportals.

»In 2017 geht es um die technologische und konzeptionelle Weiterentwicklung des Kursportals und dem Aufbau eines Themenportals Deutsch als Fremdsprache. Ein weiterer wichtiger Beitrag zur Integration von Migranten und Migrantinnen in den Arbeitsmarkt«, erläutert Minister Reinhard Meyer.

Das Kursportal Schleswig-Holstein mit seinen Regionalportalen ist auch Kooperationspartner des InfoWebs Weiterbildung.

(01.12.2016, prh)

Zum Kursportal Schleswig-Holstein

 

Gebärdensprache-Icon Leichte-Sprache-Icon DIPF-Logo

IWWB vernetzt

Diese Seite teilen auf

f Facebook t Twitter

Immer aktuell informiert per

f Facebook t Twitter

o)) RSS

Zum Seitenanfang