Die Suchmaschine des Deutschen Bildungsservers für Weiterbildungskurse
IWWB und DIPF-Logo

Umfrage: Unternehmensinvestitionen in Weiterbildung nehmen 2011 wieder zu

Die Konjunktur zieht an und dieser Umstand lässt erwarten, dass auch wieder verstärkt in die Kompetenzentwicklung der Mitarbeiter investiert wird. Doch wie entwickeln sich die Weiterbildungsbudgets in den Unternehmen tatsächlich? Welche Themen und Formate werden die Weiterbildung 2011 bestimmen? Diesen Fragen ist die Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP) im Oktober 2010 mit einer Kurzumfrage unter ihren Mitgliedsunternehmen nachgegangen. An der Online-Befragung beteiligten sich 94 Personalmanager.

Obwohl das Weiterbildungsbudget in beinahe jedem zweiten Unternehmen konstant bleibt, geht die Tendenz dahin, wieder verstärkt in Weiterbildung zu investieren: 37 Prozent der befragten Personalmanager geben an, dass ihr Weiterbildungsbudget 2011 im Vergleich zu 2010 zugenommen hat, in jedem vierten Unternehmen sogar um mehr als 5 Prozent. Von einer Kürzung des Weiterbildungsbudgets für 2011wird hingegen nur aus 11 Prozent der Unternehmen berichtet.

Der Schwerpunkt der geplanten Weiterbildung liegt eindeutig bei den Führungskompetenzen: Jedes zweite untersuchte Unternehmen plant für das kommende Jahr die größten Weiterbildungsinvestitionen in diesem Bereich. 22 Prozent der Unternehmen fokussieren sich auf die Weiterentwicklung der Fachkompetenz. 18 Prozent der befragten Personalmanager setzen den Weiterbildungsschwerpunkt für das nächste Jahr in anderen Bereichen wie beispielsweise im Vertrieb, im Change- und Projektmanagement oder in der Kultur-/Teamentwicklung.

Für 2011 stehen Inhouse-Seminare ganz oben auf der Hitliste der Weiterbildungsformate: Mehr als drei Viertel der befragten Personalmanager gehen davon aus, dass sie für ihr Unternehmen im kommenden Jahr regelmäßig Inhouse-Veranstaltungen in Anspruch nehmen werden. Und ein weiterer Trend lässt sich erkennen: Klassische Präsenzveranstaltungen sind beliebter als alternative Formate wie Online-Seminare oder Blended Learning.

Präsenzveranstaltungen werden 2011 in zwei von drei untersuchten Unternehmen an der Tagesordnung sein; Online-Seminare werden hingegen nur in 14 Prozent der Unternehmen, Blended-Learning-Konzepte sogar lediglich in 8 Prozent der Unternehmen nennenswerte Anwendung finden. (04.11.2010, prh)

 

Gebärdensprache-Icon Leichte-Sprache-Icon DIPF-Logo

IWWB vernetzt

Diese Seite teilen auf

f Facebook t Twitter

Immer aktuell informiert per

f Facebook t Twitter

o)) RSS

Zum Seitenanfang