Die Suchmaschine des Deutschen Bildungsservers für Weiterbildungskurse
IWWB und DIPF-Logo

Bildungskredit - das Bildungskreditprogramm der Bundesregierung

https://www.bva.bund.de/DE/Services/Buerger/Schule-Ausbildung-Studium/Bildungskredit/bildungskredit_node.html

Bildungskredit - Finanzielle Förderung von Ausbildung und Studium

Was ist der Bildungskredit?

Ausbildung, Studium und Praktika sind nicht nur zeitaufwendig, sie kosten auch Geld. Was tun, wenn das Geld nicht reicht? Wenn die Kosten den finanziellen Rahmen zu sprengen drohen und den Abschluss der Ausbildung oder des Studiums gefährden?

Das Bildungskreditprogramm der Bundesregierung ist dafür gedacht, Schülerinnen und Schüler und Studierende in fortgeschrittenen Ausbildungsphasen durch einen einfachen und zinsgünstigen Kredit eine gezielte finanzielle Unterstützung einzuräumen. Dieser Kredit ist flexibel und kann auf die individuellen Bedürfnisse der Kreditnehmerinnen und Kreditnehmer angepasst werden. Um eine zügige Bearbeitung Ihres Antrages auf Bildungskredit zu gewährleisten, stellen Sie diesen bitte über unser Online-Formular.

Im Gegensatz zur Ausbildungsförderung nach dem BAföG wird der Bildungskredit unabhängig vom eigenen Einkommen und Vermögen sowie dem der Eltern, der Ehegattin oder dem Ehegatten bzw. der Lebenspartnerin oder dem Lebenspartner (im Sinne einer eingetragenen Lebenspartnerschaft nach dem Lebenspartnerschaftsgesetz LPartG) gewährt.

Seit 2009 hat der Bildungskredit beim CHE Studienkredit-Test in der Kategorie "Abschlussdarlehen und Zwischenfinanzierung" fortlaufend die Auszeichnung mit dem Siegel "Spitzenergebnisse in vier von fünf Kategorien" als Testsieger erhalten.

Finanzielle Vorteile des Bildungskredits:

  • Kreditvolumen von 1.000 EUR bis zu 7.200 EUR
  • wahlweise bis zu 24 Monatsraten in Höhe von 100 EUR, 200 EUR oder 300 EUR
  • auf Wunsch Einmalzahlung von bis zu 3.600 EUR für ausbildungsbezogene Aufwendungen.
  • sehr günstiger Zinssatz durch Bundesgarantie in Höhe von 0,62 % effektiver Jahreszins, der Sollzins beträgt 0,62 % (Stand 01.10.2019)
  • keine versteckten Kosten
  • einfache Antragstellung im Internet
  • Kombination mit anderen Finanzierungsangeboten - wie BAföG - möglich
  • Förderung auch von Zweit- und Folgeausbildungen
  • keine Leistungsnachweise nach der Bewilligung erforderlich
  • kostenfreie Kündigung jederzeit zum Monatsende möglich
  • Rückzahlung erst vier Jahre nach Fälligkeit der ersten Rate
  • niedrige monatliche Rückzahlungsrate in Höhe von 120 EUR
  • außerordentliche Rückzahlungen jederzeit und in beliebiger Höhe kostenfrei möglich
  • Förderung von ausbildungsbedingten Praktika im In- und Ausland

Thematik: Weiterführende Studienangebote

Zielgruppe: Studierende

Zuständigkeit:

Beantragung des Bildungskredits - das Bildungskreditprogramm der Bundesregierung

Der Bildungskrdit kann hier online beantragt werden über die zuständige Stelle:

Bundesverwaltungsamt
Barbarastr. 1
50735 Köln

Hotline 022899358-4492

Montag-Donnerstag:
10:30 Uhr bis 12:00 Uhr und
13:30 Uhr bis 14:30 Uhr

Freitag:
10:30 Uhr bis 12:00 Uhr

E-Mail: bildungskredit@bva.bund.de

Kontaktseiten zum Bildungskredit


Weitere Informationen:
https://www.bva.bund.de/DE/Services/Buerger/Schule-Ausbildung-Studium/Bildungskredit/bildungskredit_node.html

 

IWWB vernetzt

Diese Seite teilen auf

Facebook Facebook t Twitter

Immer aktuell informiert per

Facebook Facebook t Twitter

o)) RSS

Zum Seitenanfang