Die Suchmaschine des Deutschen Bildungsservers für Weiterbildungskurse
IWWB und DIPF-Logo

Weiterbildungsbeteiligung: Quote von 50 Prozent bereits dieses Jahr erreicht?

Die bildungspolitisch anvisierte Teilnahmequote von 50 Prozent könnte schon früher erreicht werden als erwartet. Dies ist eines der Ergebnisse der »Trendanalyse«, die vom Deutschen Institut für Erwachsenenbildung (DIE) – Leibniz Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V. soeben veröffentlicht wurde. Mit dem aktuellen Band wird, wie schon vor zwei Jahren, eine Fülle von Daten präsentiert, die die Entwicklungen und Strukturen in der Weiterbildung verdeutlichen.


Weiterbildungsbeteiligung im Aufwärtstrend


Das während des Dresdner Bildungsgipfels 2008 formulierte Ziel, die Weiterbildungsbeteiligung in Deutschland bis zum Jahr 2015 auf 50 Prozent zu erhöhen, verweist auf den Stellenwert von Weiterbildung, welcher in der öffentlichen Wahrnehmung stark zugenommen hat. So lässt sich denn auch statistisch eine steigende, individuelle Beteiligung an organisierter Weiterbildung feststellen.


Nach einem Beteiligungsrückgang nahmen im Jahr 2007 bundesweit immerhin bereits wieder 43 Prozent aller 19- bis 64-Jährigen an Weiterbildungsveranstaltungen teil. Auffallend ist die Dominanz beruflicher Gründe für die Teilnahme; es werden auch viele Veranstaltungen der allgemeinen Weiterbildung aus beruflichen Motiven besucht.


Auf Basis der verfügbaren, repräsentativen Daten wurde vom DIE eine Prognose zur Weiterbildungsbeteiligung erstellt. Legt man die Werte von zehn Erhebungswellen ab 1979 zugrunde, lässt sich eine Regressionsgerade errechnen, deren Ausrichtung darauf hindeutet, dass die 50-Prozent-Marke bereits im Jahr 2010 erreicht werden könnte. Die von der Bundesregierung anvisierte Beteiligungsmarke wäre demnach schon deutlich früher als 2015 erreicht.


Alle Ergebnisse sind erschienen unter dem Titel:

»Trends in der Weiterbildung. DIE-Trendanalyse 2010«, herausgegeben vom Deutschen Institut für Erwachsenenbildung, W. Bertelsmann Verlag 2010. (29.09.2010, prh)

Weitere Ergebnisse der DIE-Trendanalyse (PDF, 6 Seiten)

 

Gebärdensprache-Icon Leichte-Sprache-Icon DIPF-Logo

IWWB vernetzt

Diese Seite teilen auf

f Facebook t Twitter

Immer aktuell informiert per

f Facebook t Twitter

o)) RSS

Zum Seitenanfang