Ariadne Pfad:

Inhalt

Qualifizierungsbedarf: Mehr Weiterbildung für den Weihnachtsmann

Mit ihm unzufrieden: Weihnachtsmann (© obs/dpa)Weihnachtsmänner haben es schwer! Oft werden sie nicht ausreichend auf ihre Rolle vorbereitet, können als Gelegenheitsjobber kaum Lieder oder Gedichte, wenn sie in deutsche Stuben kommen.

Doch jetzt ist es amtlich: Wie eine Umfrage der MHMK (Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation) jetzt herausfand, halten 52 Prozent der Befragten zwischen 14 und 60 Jahren den Weihnachtsmann für den Job mit dem höchsten Professionalisierungsbedarf. Anders als in der aktuellen Fernsehwerbung kommen Weihnachtsmänner zwar sympathisch daher, sind aber selten glaubwürdig. Auf Platz zwei im Weiterbildungsbedarf sahen die Befragten Callcenter-Agenten und auf Platz drei die Verkäufer von Mobiltelefonen.

Am deutlichsten äußerten Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 20 Jahren Kritik am Weihnachtsmann. Viele Weihnachtsmänner träten unprofessionell auf, die Kleidung sei schlampig oder schlecht sitzend, kritisierten die Jugendlichen.

Na dann: Frohe Weihnachten! (23.12.2009, prh)

Vollständige Meldung

Zur Kurssuche

Suchen in Neuigkeiten & Terminen

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)